Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand
Australian Terrier Header

Australian Terrier

Wesen und Charakter

Der Australian Terrier ist wie die meisten Terrier-Rassen ein lebhafter und intelligenter Hund mit einem fröhlichen Wesen. Er ist seinem Besitzer gegenüber anhänglich und überzeugt durch seinen ausgeglichenen Charakter, der ihn zu einem angenehmen Begleiter für Menschen jeden Alters macht. Bei entsprechender Sozialisation geht der Australian Terrier gut mit Kindern um und zeigt sich hier sehr geduldig. Als Familienmitglied ist er anhänglich, bewegungsfreudig und unternehmungslustig. Er ist wie alle Terrier ein wachsamer Hund mit einem ausgezeichneten Gehör und bewacht Haus und Hof stets zuverlässig.

Im Umgang mit Menschen ist der Australian Terrier aufgeschlossen. Wenn er liebevoll und mit Geduld erzogen wird, lässt er sich leicht lenken. Der Australian Terrier wurde in seiner Heimat ursprünglich für die Rattenjagd gezüchtet und zeigt bis heute eine ausgesprochene Bewegungsfreudigkeit und zuweilen einen gewissen Jagdtrieb – mit entsprechender Erziehung ist der Freilauf aber dennoch möglich. Der bewegungsfreudige Hund eignet sich außerdem gut für diverse Hundesportarten oder als Begleiter beim Joggen oder Radfahren.


Wissenswertes über die Ernährung des Australian Terriers

Kennen Sie den Nährstoffbedarf Ihres Australian Terriers? Dieser hängt von 9 ernährungsrelevanten Faktoren ab. Dazu gehören unter anderem das Alter, Gewicht, die Größe und Aktivität, der Gesundheitszustand und Allergien.

Australian Terrier

Aktivitäten mit dem Australian Terrier

In seiner australischen Heimat wird der Australian Terrier bis heute in der Jagd auf Kleintiere wie Ratten und Mäuse eingesetzt. Er hat sich aber insbesondere in Europa auch zu einem beliebten Familien- und Begleithund entwickelt, da er umgänglich, aufgeschlossen und unkompliziert in der Haltung ist. Er eignet sich ebenso als Begleithund für alleinstehende Personen wie als Familienhund.

Der Australian Terrier begleitet seinen Besitzer gerne überall hin und kommt auch mit dem Leben in einer Etagenwohnung gut zurecht. Als Ausgleich braucht er jedoch jeden Tag ausreichend Auslauf, da er trotz seiner geringen Größe sehr bewegungsfreudig ist. Im Haus verhält er sich hingegen im Allgemeinen ruhig. Die Haarpflege gestaltet sich ebenfalls unkompliziert; ein regelmäßiges Kämmen und Zupfen ist ausreichend, um das Haarkleid in einem ansprechenden Zustand zu halten.

Australian Terrier Wesen

Geeignete Sportarten für den Australian Terrier


Herkunft & Geschichte

Der Australian Terrier entstand als Rasse im 19. Jahrhundert in Australien. Zu seinen Vorfahren zählten verschiedene Terrier-Rassen, die von britischen Einwanderern nach Australien gebracht worden waren, darunter vermutlich der Irish Terrier, Scotch Terrier und Cairn Terrier, der Dandie Dinmont sowie möglicherweise der Yorkshire Terrier. Der Australian Terrier hatte damals noch vielfältige Aufgaben. Er diente als Ratten- und Mäusejäger, eignete sich aber auch zum Hüten von Schaf- und Rinderherden. Auch Opalsucher nutzten den Terrier gerne, um ihn in die Minen vorzuschicken und dort lebende Schlangen zu töten. Die Zucht basierte damals eher auf den Arbeitseigenschaften und der Robustheit des Hundes, weniger auf dem Äußeren. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Rasse nach 20-jähriger Zucht erstmals vorgestellt und gelangte zu Beginn des 20. Jahrhunderts auch nach Großbritannien. Es dauerte jedoch noch 15 Jahre, bis der Australian Terrier in Großbritannien populär wurde, erst 1921 wurde der erste Rassestandard festgelegt. Die Anerkennung durch den britischen Kennel Club erfolgte 1936.


Australian Terrier Rassemerkmale

Der größte kynologische Dachverband "Fédération Cynologique Internationale" (FCI) führt den Australian Terrier in der Gruppe 3 "Terrier" und darin in der Sektion 2 "Niederläufige Terrier, ohne Arbeitsprüfung". Die gewünschte Widerristhöhe beträgt bei Rüden etwa 25 cm, das Idealgewicht etwa 6,5 kg. Hündinnen sollten etwas kleiner und leichter sein. Der Australian Terrier ist ein niederläufiger, kräftiger Hund, der einen länglichen Körperbau aufweist und die typischen Merkmale eines Terriers zeigt. Das Haarkleid ist harsch und dicht mit kurzer Unterwolle. Der Australian Terrier wird in unterschiedlichen Blauschattierungen mit lohfarbenen Abzeichen, in Sandfarben und in Rot gezüchtet. Er hat ein freies, federndes und energisches Gangwerk mit einer sichtbaren Schubkraft aus der Hinterhand.

Der Kopf ist lang, flach und mäßig breit mit einem deutlichen, jedoch nicht übermäßig ausgeprägten Stop. Er ist von weichen Haaren bedeckt, um den Hals bildet das Haarkleid eine Krause. Der Fang ist kräftig und entspricht in der Länge dem Oberkopf. Der Australian Terrier hat kleine ovale Augen von dunkelbrauner Farbe. Die Ohren sind klein, spitz und aufrecht und stehen weit auseinander. Der Hals ist leicht gebogen und geht harmonisch in die Schultern über.

Der Australian Terrier hat einen ebenen Rücken, der in eine hoch angesetzte Rute übergeht. Wie bei anderen Rassen wurde auch beim Australian Terrier die Rute in der Vergangenheit kupiert, also gestutzt. Dieses Verfahren ist jedoch mittlerweile in Deutschland ebenso wie in den meisten anderen europäischen Ländern nicht mehr erlaubt. Die Lenden sind kräftig, die Brust ist mäßig breit und tief mit einer gut entwickelten Vorbrust. Die Läufe erscheinen in der Vorder- und Hinteransicht parallel. Die Vorderläufe sind gerade und starkknochig mit einer leichten Befederung. Der Australian Terrier hat muskulöse Oberschenkel und tiefstehende Sprunggelenke.

Australian Terrier Rassemerkmale

Weitere Themen über den Australian Terrier