Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand
Cairn Terrier Header

Cairn Terrier

Wesen und Charakter

Der Cairn Terrier ist ein typischer Terrier: äußerst anpassungsfähig, aber mit einem ausgeprägten Selbstbewusstsein. Trotz seiner geringen Größe tritt der Cairn Terrier mutig und bisweilen geradezu dominant auf. Zugleich hängt er aber auch sehr an seinen Menschen und erweist sich Kindern gegenüber als fröhlicher und geduldiger Spielgefährte. Der Cairn Terrier passt sich dem Leben als Familienhund ebenso an wie alleinstehenden Personen und ist auch in der Haltung unkompliziert.


Wissenswerte Informationen über den Cairn Terrier

Herkunft & Geschichte
Der Cairn Terrier stammt aus dem schottischen Hochland, wo er vor allem in der Fuchsjagd eingesetzt wurde. Seinen Namen verdankt er den "Cairns", also den Bauen, die von Füchsen in Geröllhalden angelegt werden. Die Rasse zählt zu den ältesten Terrier-Rassen in Großbritannien, sie wird teils sogar als Urtyp aller schottischen Terrier bezeichnet. Sie wurde Ende des 19. Jahrhunderts als kurzhaarige Variante des Skye-Terriers registriert und erst 1910 nach Protesten von Skye-Züchtern als eigenständige Rasse unter dem Namen Cairn Terrier zugelassen. Beide Rassen sind eng verwandt und haben ihren Ursprung auf der schottischen Insel Skye. Im 20. Jahrhundert entwickelte sich der Cairn Terrier vom Jagdgebrauchshund zum Begleit- und Ausstellungshund.

Cairn Terrier Wesen

Cairn Terrier Rassemerkmale

Der größte kynologische Dachverband "Fédération Cynologique Internationale" führt den Cairn Terrier in der Gruppe 3 "Terrier" und darin in der Sektion 2 "Niederläufige Terrier". Er erreicht eine Widerristhöhe von etwa 28-31 cm bei einem Gewicht von 6-7,5 kg. Größe und Gewicht sollten dabei in einem ausgewogenen Verhältnis stehen. Der Cairn Terrier ist ein urwüchsiger Hund mit einem robusten Erscheinungsbild. Er hat ein wetterfestes doppeltes Haarkleid, das harsch, aber nicht drahtig ist. Das Deckhaar ist von einer dichten Unterwolle durchsetzt. Der Cairn Terrier wird in den Farben Rot, Grau, fast Schwarz, Cremefarben und Weizenfarben gezüchtet. An Ohren und Fang treten häufig dunkle Abzeichen auf.

Der Cairn Terrier hat einen kleinen, gut behaarten Kopf, der in einem ausgewogenen Verhältnis zum Körper stehen sollte. Der Schädel ist breit mit einem ausgeprägten Stop und einer erkennbaren Einkerbung zwischen den Augen. Der Fang wirkt kräftig, wobei der Kiefer dennoch nicht schwer oder lang erscheint. Die Augen sind mittelgroß und von dunklem Haselnussbraun. Sie stehen weit auseinander und werden von struppigen Augenbrauen umrahmt. Der Cairn Terrier hat einen nicht zu kurzen Hals, der in einen geraden Rücken von mittlerer Länge übergeht. Die Brust ist gut gewölbt mit weit zurückreichenden Rippen. Die Lenden stellen sich kräftig und geschmeidig dar.

Die Rute ist kurz, sollte dabei jedoch immer in einem passenden Verhältnis zum Körper stehen. Sie zeigt sich gut behaart, ohne eine Befederung aufzuweisen. Die Rute wird hoch, aber nicht über den Rücken gezogen getragen. Der Cairn Terrier hat kräftige Vorderläufe von mittlerer Länge mit schräg gelagerten Schultern, sie sind gut mit Haar bedeckt. Die Hinterläufe erscheinen kräftig und muskulös mit gut gewinkelten Kniegelenken. Die Sprunggelenke sind tiefstehend ohne eine ersichtliche Ein- oder Auswärtsdrehung. Die Vorderpfoten stellen sich größer als die Hinterpfoten dar und können leicht nach außen gedreht sein.


Cairn Terrier Wesen & Charakter

Der Cairn Terrier ist ein aufmerksamer und fröhlicher Hund mit einem starken Selbstbewusstsein. Er arbeitet gern und ist generell ein aktiver Hund, der sich im Umgang mit Kindern ebenso spielfreudig wie geduldig zeigt. Sehr kleinen Kindern gegenüber kann sich jedoch bisweilen sein dominanter Charakter durchsetzen. Als Familien- oder Begleithund erweist sich der Cairn Terrier als anhänglicher Begleiter, der sich am liebsten in der Nähe seiner Menschen aufhält. Er zeigt sich neugierig und immer zu Unternehmungen aufgelegt, stellt dabei jedoch keine großen Ansprüche. Der Cairn Terrier ist in der Lage, sich dem Lebensrhythmus seines Menschen nach Bedarf anzupassen.

Der Cairn Terrier stellt sich als ein selbstbewusster und selbstständiger Hund heraus, der dabei dennoch nicht übermäßig eigensinnig auftritt. Er lernt schnell und leicht, benötigt aufgrund seines selbstsicheren Auftretens jedoch eine konsequente Erziehung. In der Haltung ist der robuste Cairn Terrier anspruchslos und unkompliziert. Auch das Fell bedarf trotz des struppigen Erscheinungsbildes keiner aufwendigen Pflege, sondern sollte lediglich von Zeit zu Zeit getrimmt werden. Von seinen Vorfahren, den schottischen Fuchsjägern, hat sich der Cairn Terrier sein Draufgängertum und seine Unerschrockenheit bewahrt. Trotz seines mutigen Auftretens zeigt er keine Aggressivität, verhält sich jedoch stets wachsam, ohne dabei zu übermäßigem Bellen zu neigen.


Verwendung des Cairn Terriers

Obwohl sich der Cairn Terrier viel von seinem ursprünglichen Wesen als Jagdhund bewahrt hat, wird er heute ausschließlich als Familien- und Begleithund verwendet. Aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit und Anspruchslosigkeit eignet er sich dabei als Familienhund und geduldiger Spielgefährte für Kinder, aber auch als Begleithund für alleinstehende Personen. Hat der Cairn Terrier die Möglichkeit, in einem Garten frei zu laufen, sollte auf eine angemessene Einzäunung Wert gelegt werden. Der Cairn Terrier ist ein begeisterter Gräber, der sich unter vielen einfachen Zäunen ohne Probleme durchwühlt. Als Begleithund genießt er lange Ausflüge, gibt sich aber ausnahmsweise auch mit kurzen Spaziergängen zufrieden. Vor allem in Wald und Feld kann dabei sein angeborener Jagdtrieb zum Vorschein kommen.


Wissenswertes über die Ernährung

 Direkt zum bedarfsangepassten Futter für Ihren Cairn Terrier Rezeptur erstellen!Rezeptur erstellen!