Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand
Norwich Terrier Header

Norwich Terrier

Als ursprünglicher Arbeitshund hat der Norwich Terrier einen starken Bewegungsdrang, ist lernfreudig und will täglich beschäftigt werden. Der Norwich Terrier ist fröhlich, zärtlich und anhänglich, duldsam mit Kindern und immer unternehmungslustig. Obwohl er wachsam ist, kennt er keine Aggressivität und neigt auch nicht zum Kläffen.


Wissenswerte Informationen über den Norwich Terrier

Herkunft & Geschichte
Der Norwich Terrier stammt ebenso wie der Norfolk Terrier von den Gebrauchshunderassen ab, die im Südosten Englands ab dem 18. Jahrhundert verbreitet waren. Die Ursprungsregion beider Rassen ist die Grafschaft Norfolk mit der Hauptstadt Norwich. Kurzbeinige Terrier wurden damals nicht nur in der Fuchs- und Dachsjagd, sondern auch zur Rattenbekämpfung eingesetzt. Um 1870 kamen kleine Terrier in Cambridge bei den Studenten in Mode. Als erster Züchter dieser neuen Rasse gilt Frank Jones, nach dem der Norwich Terrier zwischenzeitlich auch benannt war. 1932 wurde die Rasse durch den britischen Kennel Club anerkannt. Erst 1964 fand die Trennung zwischen dem heutigen Norwich Terrier mit stehenden Ohren und dem Norfolk Terrier mit hängenden Ohren statt.

Norwich Terrier Wesen

Rassemerkmale des Norwich Terriers

Der größte kynologische Dachverband "Fédération Cynologique Internationale" führt den Norwich Terrier in der Gruppe 3 "Terrier" und darin in der Sektion 2 "Niederläufige Terrier". Er zählt zu den kleinsten Terriern und hat einen tiefgestellten, kompakten und kräftigen Körperbau. Die ideale Widerristhöhe beträgt laut FCI Standard 25 cm. Der Norwich Terrier hat drahtiges, dicht anliegendes Haar, das am Hals länger ist und rund um das Gesicht eine Mähne formt. Als Farben werden alle Schattierungen von Rot, Weizenfarben und Schwarz mit Grizzle (Gräulich) oder Loh akzeptiert.

Der Norwich Terrier hat einen breiten, leicht gewölbten Schädel mit einem ausgeprägten Stop. Der Fang ist keilförmig und kräftig, er entspricht in seiner Länge etwa zwei Dritteln der Schädellänge zwischen Hinterhauptbein und Stop. Die Augen sind klein und oval. Sie sind von dunkler Farbe, ausdrucksvoll und leuchtend. Die Ohren stehen weit auseinander und werden aufrecht getragen. Sie sind spitz und von mittlerer Größe. Der Hals ist kräftig und von guter Länge und geht harmonisch in die Schultern über.

Der Norwich Terrier hat einen kompakten Körper und einen kurzen Rücken, der eine gerade Linie bildet. Die Schultern sind gut gelagert, die Brust ist tief und gut gewölbt mit einem langen Rippenkorb. Die Rute ist von mäßiger Länge mit einem kräftigen Ansatz. Sie wird möglichst gerade getragen und heutzutage nicht mehr kupiert.

Der Norwich Terrier hat kurze kraftvolle Vorderläufe mit gut anliegenden Ellenbogen. Die Hinterläufe sind breit und muskulös mit tiefstehenden Sprunggelenken. Die Pfoten sind rund und katzenähnlich mit einer guten Polsterung.


Norwich Terrier Wesen & Charakter

Der Norwich Terrier ist ein robuster und unempfindlicher Hund mit einem liebenswürdigen Wesen. Ebenso wie seine Ratten jagenden Vorfahren tritt er stets mit der ihm eigenen Unerschrockenheit auf, ohne sich dabei jedoch jemals aggressiv oder streitsüchtig zu verhalten. Er zeichnet sich vielmehr durch einen ausgesprochen fröhlichen Charakter aus und ist bei allem Selbstbewusstsein ein zärtlicher und anhänglicher Gefährte. Im Umgang mit Kindern beweist der Norwich Terrier viel Geduld, als Familienhund ist er unternehmungslustig und möchte am liebsten immer überall mit dabei sein. Der Norwich Terrier lebt für seine Menschen und braucht aus diesem Grund eine enge Anbindung an die Familie.

Dass der Norwich Terrier ursprünglich ein Arbeitshund war, zeigt sich bis heute an seiner hohen Aktivität, seinem Arbeitseifer und seiner Lernfreudigkeit. Er lernt kleine Tricks und Kunststückchen mit der gleichen Begeisterung, wie er seine Beweglichkeit im Hundesport demonstriert. Im Freien läuft er unermüdlich und hält trotz seiner geringen Größe problemlos mit seinen Menschen mit. Als ausgesprochen vitaler Hund braucht der Norwich Terrier täglich viel Bewegung und Beschäftigung. Mit einer allzu ruhigen Lebensweise und häufigem Alleinsein kommt er hingegen nur schlecht zurecht. Als Haus- oder Wohnungshund ist er wachsam, neigt jedoch nicht zum Kläffen.


Verwendung des Norwich Terriers

Der Norwich Terrier ist heute ein reiner Familien- und Begleithund, dem der ständige Kontakt zu seinen Menschen ein inniges Bedürfnis ist. Der intelligente und aktive Hund will jeden Tag beschäftigt werden, sodass seine Haltung dem Besitzer relativ viel Zeit und Zuwendung abverlangt. Als ursprünglicher Arbeitshund hat er außerdem ein starkes Bewegungsbedürfnis und kommt mit dem Leben als reiner Wohnungshund nur dann zurecht, wenn er jeden Tag Gelegenheit erhält, sich im Freien auszutoben.

In der Haltung ist der Norwich Terrier unkompliziert. Sein drahtiges Haarkleid bedarf keiner aufwendigen Pflege, sondern sollte lediglich regelmäßig gebürstet und getrimmt werden. Hierbei wird das lose Haar ausgezupft, was dem Hund keine Schmerzen bereitet. Ein Norwich Terrier, der regelmäßig getrimmt wird, verliert auch kaum Haare. Insgesamt ist der Norwich Terrier ein robuster und aufgeweckter Weggefährte.


Wissenswertes über die Ernährung


 Zur Rationsberechnung für Ihren Norwich Terrier Futter erstellen!Futter erstellen!