Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand
Kleiner Münsterländer Header



futalis Ernährungskonzept

Kleiner Münsterländer

Wesen und Charakter

Als typischer Jagdhund ist der Kleine Münsterländer intelligent und temperamentvoll und erweist sich als ein sehr lernfähiges Tier. Während der Jagd beweist er eine gute Nervenstärke und zeigt sich seinem Führer gegenüber stets teamfähig und aufmerksam. Ein Kleiner Münsterländer trägt mit guter Wildschärfe, Apportierfreudigkeit und einem passionierten Beutetrieb zum Gelingen der Jagd bei und eignet sich dank seiner Vorliebe für das Wasser insbesondere für die Entenjagd. Zugleich zeigt er Menschen gegenüber eine freundliche und aufgeschlossene Grundhaltung, sodass er auch im Rahmen der Familie seinen Platz findet.

Der Kleine Münsterländer hat ein ausgeglichenes und stabiles Wesen mit einer guten sozialen Bindung. Mit seinem starken Spieltrieb ist er ein idealer Begleiter für Kinder und harmonisiert auch mit anderen Haustieren gut, wenn er gemeinsam mit diesen aufwächst. Mit seiner temperamentvollen, offenherzigen, jedoch niemals nervösen Art, stößt ein Kleiner Münsterländer überall schnell auf Sympathie. Dabei benötigt er jedoch auch als Familien- oder Begleithund viel körperliche Ausgleichsarbeit, wenn er nicht gemäß seiner ursprünglichen Bestimmung als Jagdhund eingesetzt wird.


Wissenswertes über die Ernährung und Krankheiten des Kleinen Münsterländers

Kennen Sie den Nährstoffbedarf Ihres Kleinen Münsterländers? Dieser hängt von 9 ernährungsrelevanten Faktoren ab. Dazu gehören unter anderem das Alter, Gewicht, die Größe und Aktivität, der Gesundheitszustand und Allergien.

Kleiner Münsterländer

Aktivitäten mit dem Kleinen Münsterländer

Als vielseitiger, anhänglicher und ausgeglichener Hund ist der Kleine Münsterländer ein idealer Familien- und Begleithund. Sein Spieltrieb und sein Wesen machen ihn zu einem idealen Gefährten für Kinder. Seine wahre Bestimmung findet ein Kleiner Münsterländer jedoch auch heute noch in der Jagd. Dort leistet er durch seine vielseitigen Fähigkeiten als Jagdhund wertvolle Dienste. Durch seine ausgeprägte Wasservorliebe eignet er sich insbesondere für die Entenjagd. Nicht geeignet ist der Kleine Münsterländer hingegen als Wachhund, da er Fremden gegenüber sehr freundlich und offenherzig auftritt.

Kleiner Münsterländer Wesen

Geeignete Sportarten für den Kleinen Münsterländer


Herkunft & Geschichte

Bereits aus dem Mittelalter sind sogenannte Habichts- oder Vogelhunde bekannt, die bei der Beizjagd eingesetzt wurden und die unverkennbaren Rassemerkmale des Kleinen Münsterländers besaßen. Im 19. Jahrhundert waren sie im Münsterland als sogenannte Wachtelhunde verbreitet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die fast verdrängte Rasse durch den Züchter Edmund Löns wieder entdeckt und unter dem Namen Heidewachtel erneut aufgebaut. Obwohl bereits im Jahr 1912 ein Züchterverein für den Vorstehhund Kleiner Münsterländer gegründet wurde, erfolgt die Zucht nach festgelegten Rassestandards erst seit 1921. Bis heute ist der Kleine Münsterländer in erster Linie ein Jagdhund geblieben, der mit seinen vielseitigen Fähigkeiten in fast jedem Gelände zum Einsatz kommen kann.


Rassemerkmale Kleiner Münsterländer

In der Klassifizierung des größten kynologischen Dachverbands, der "Fédération Cynologique Internationale" (FCI), wird der Kleine Münsterländer in der Gruppe 7 "Vorstehhunde" und darin in der Sektion 1 "Kontinentale Vorstehhunde" geführt. Dem Standard gemäß beträgt die durchschnittliche Größe bei Rüden 54 cm, sowie bei Hündinnen 52 cm mit einer zulässigen Abweichung von jeweils 2 cm. Ein Kleiner Münsterländer erreicht laut FCI ein Gewicht von 17-25 kg.

Der Kleine Münsterländer ist ein mittelgroßer und kräftiger Hund mit einem harmonischen Körperbau. Die Konturen sind bei aufrechter Haltung fließend mit einer flach getragenen Rute. Der Kleine Münsterländer hat eine straff anliegende Haut und glänzendes, nicht zu langes Haar, das glatt oder leicht gewellt erscheint. Das Haar ist dicht mit einer ausgeprägten Fahne an der Rute, jedoch nicht so lang, dass es die Körperumrisse verdeckt. Die Farbe variiert und kann sowohl braun-weiß als auch braun-schimmel mit braunen Abzeichen sein, wobei eine Blesse und lohfarbene Abzeichen möglich sind.

Der Kleine Münsterländer hat einen charakterprägenden Kopf und Gesichtsausdruck. Der Oberkopf hat eine flache oder leicht gewölbte Form mit einem wenig ausgeprägten, aber deutlich erkennbaren Stop. Der Fang ist kräftig mit kurzen braunen Lefzen und einem langen und geraden Nasenrücken. Die mittelgroßen Augen sollten weder hervortreten noch zu tief liegen. Der Hals harmoniert mit der Gesamterscheinung und verbreitet sich zu einem sehr muskulösen Nacken.

Kleiner Münsterländer

Der Kleine Münsterländer hat eine gerade, leicht abfallende Profillinie mit einem ausgeprägten Widerrist. Der Rücken ist fest und gut bemuskelt, ebenso wie die Lenden und die leicht abfallende Kruppe.


Weitere Themen über den Kleinen Münsterländer