Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand
Header 1

Was tun, wenn der Hund Fieber hat?

Anzeichen von Fieber

Es gibt verschiedene Anzeichen, die auf Fieber hindeuten. Eines davon ist das Hecheln, über welches der Hund die innere Körpertemperatur zumindest bis zu einem gewissen Grad hin regulieren kann. Weitere Symptome sind zum Beispiel:

  • Schüttelfrost, ein erhöhter Puls und der sogenannte Fieberkot, der sich durch seine trockene und feste Konsistenz auszeichnet.
  • Hat das Tier Fieber, ist es oftmals müde und schlapp.
  • Nicht selten leidet der Hund an Appetitlosigkeit und verweigert das Futter.
  • Auch die warme und trockene Nase gilt gemeinhin als Indiz für Fieber bei Hunden.

Therapiemöglichkeiten

Nicht in jedem Fall muss Fieber bei Hunden behandelt werden. Gerade dann, wenn es lediglich kurz auftritt und nicht besonders ausgeprägt ist, verschwindet es oftmals ohne weiteres Handeln. Ein Tierarzt sollte hingegen konsultiert werden, wenn das Fieber sehr hoch ist, sich über einen längeren Zeitraum hält oder der Allgemeinzustand des Hundes schlecht ist. Symptomatisch können hierbei fiebersenkende Medikamente verabreicht werden, wichtig ist jedoch die Therapie der Grunderkrankung.


→ Ursachen und Symptome bei Fieber


Diese Themen könnten Sie auch interessieren