Deutschlandweit kostenloser Futterversand!
PTBS Assistenzhund Matze beim Wandern

® Charity

Im Rahmen unserer Aktion "Ein Held für Nicola" unterstützen wir Matze auf seinem Weg der PTBS Assistenzhunde-Ausbildung. Nicola berichtet uns hier von seiner Ausbildung.


10. Tagebucheintrag: Wandern mit PTBS Assistenzhund Matze

In meinem letzten Bericht habt Ihr mehr über Matzes neue Erfahrungen gelesen, die er mit mir im Alltag gemacht hat. Mit meinem heutigen Bericht nehme ich euch mit in unseren Wanderurlaub. Viel Spaß beim Lesen!

Assistenzhund Matze mit auf Wandertour

Der Traum von der Wanderung

Schon sehr lange war mein Traum, dass ich mit Matze und meinem Mann gemeinsam eine Rundwanderung mache. Irgendwann haben wir dann den Ith-Hils-Rundweg entdeckt und ich war sofort Feuer und Flamme. Ich bin im Weserbergland aufgewachsen und somit hatte die Wanderung irgendwie eine Verbundenheit zu meiner Kindheit.

Dennoch wartete ich geduldig auf den richtigen Zeitpunkt. Ich hatte im April 2016 einen Antrag auf die Finanzierung der Ausbildung von Matze zum Assistenzhund gestellt und nun endlich nach über 25 Monaten Wartezeit erhielt ich den positiven Bescheid und freute mich unbeschreiblich. Die Belohnung für mein Warten sowie das Risiko auf mich zu nehmen, schon bei hum-ani.de vorab mit dem Training zu starten, wollte ich mit der Ith Hils Wanderung belohnen.

Wandertag 1 – Matze unterstütze mich

Der Rundwanderweg ist ca. 81 km lang plus die Strecken in den Ortschaften entlang der Route, wo wir übernachteten. Wir planten die Runde in vier Tagen mit drei Übernachtungen zu laufen, normalerweise ist sie über 7 Etappen und ich muss schon sagen, dass ich sehr freudig und aufgeregt war. Unser zweiter Hund blieb bei Freunden, da er solche Touren nicht mehr schafft.

An einem sonnigen Sonntagmorgen im Juli ging es los. Die erste Etappe von Coppenbrügge zum Humboldt Hotel, eigentlich nicht so weit, ca. 23 km, ging bergauf und bergab mit vielen Klettereinlagen über umgefallene Bäume vom Sturm Friederike sowie kleine Felsen und Steine. Es war wunderschön, die Landschaft, die Ruhe und Matze fand es genial. Gegen Ende zeigte sich jedoch, dass ich sehr müde wurde und es mega anstrengend fand, in der Abendsonne noch bis zum Hotel zu kommen.

Assistenzhund Matze beim Wandern - Ausblick

Im Ort selber waren 3 verschiedene Richtungen für das Hotel angegeben, somit dauerte es ca. 1 Stunde bis wir tatsächlich ankamen. Matze unterstützte und motivierte mich immer wieder indem er nah bei mir blieb, Körperkontakt aufnahm, seine Schnauze an mein Bein stupste und mein Mann suchte den Weg. Nach Ankunft im Hotel blieb ich genau noch 1,5 Stunden wach. Duschen und essen und dann fiel ich um 20.10 flach ins Bett und wollte nicht an morgen denken.

Wandertag 2 – hoch motiviert vom Humboldtsee

Aber der nächste Morgen war super, die Schultern taten nicht mehr weh, der Rucksack wurde geschultert und nach einem leckeren Frühstück ging es hoch motiviert vom Humboldtsee nach Grünenplan. Diesmal hielten wir uns ganz fest an 2 Stunden laufen, dann kurze Pause und somit verlief der Wandertag angenehmer und auch war der Weg viel einfacher, denn der Waldweg war breit und es war sehr angenehm zum Wandern.

In Grünenplan übernachteten wir im Hotel Lampe und genossen abends noch ein ordentliches Schnitzel. Grünenplan überraschte uns durch die große Glaserei und ich muss sagen, auch hier wurden wir überall freundlich mit unserem Hund empfangen und er durfte problemlos überall mit hin.

Assistenzhund Matze beim Wandern im Regen

Wandertag 3 – ein sehr nasser Tag

Der nächste Morgen startete schon mit ein bisschen Regen, was ich aber angenehmer als Hitze fand. So ging es nach Duingen zum Posthotel. Die Wanderung war zum Teil sehr anstrengend, es wurde deutlich nasser, aber Matze fand es weiterhin total gut und hatte Spaß. Unterwegs kamen wir an ganz tollen Stellen in nahezu menschenleerer Natur vorbei, einsamen Quellen, kleinen Bächen und wir sahen hier und da auch immer wieder Wild. Kurz vor Duingen mussten wir aus dem Wald ungeschützt zum Posthotel, ca. 2 km im strömenden Regen laufen. Ich machte mir enorme Sorgen, ob wir dort überhaupt reingelassen werden – so dreckig und nass.

Zu meiner Überraschung wurden wir in dem günstigsten Hotel am freundlichsten aufgenommen, Wasser tropfte überall von uns ab, Matze sah eher aus wie ein brauner Labbi und die Besitzerin sagte einfach: „Kommt rein, es ist wie es ist, dann muss ich morgen halt mehr putzen.“ So wie wir im Hotel waren, schüttelte sich Matze und wir wurden somit erneut geduscht, aber auch das entlockte der netten Dame nur ein Lachen und somit entspannten Matze und ich uns langsam.

Unser letzter Wandertag – wir freuen uns schon auf den nächsten

Der letzte Tag startete im Regen und endete im Regen und dennoch hätten wir um nichts in der Welt der Versuchung nachgegeben mit dem Zug und Bus zurückzufahren zu unserem Auto, das in Coppenbrügge geparkt war. Auf der Wanderung kamen wir an historischen Türmen wie dem Lönsturm vorbei und tollen Höhlen wie zum Beispiel die Lippoldshöhlen.

Wir drei hatten als Team viel Spaß und Matze fand sich beim Wandern immer wieder in der Mitte zwischen mir und meinem Mann ein. Es war ein ganz tolles Erlebnis, bei dem ich auch klar meine Grenzen erfahren habe. Jedoch freue ich mich schon bald den Weserbergland Weg zu wandern. Ohne Matze und seine konstante Arbeit mir Sicherheit zu geben, wäre es mir nicht möglich solche Abenteuer zu erleben.

Eure Nicola


Matzes Tagebuch


Matze und Nicola Vorstellung Teaser

Matze und Nicola stellen sich vor


Ich, Nicola bin 51 Jahre, bin verheiratet und habe erwachsene Kinder, die in der Welt verteilt leben. Ich selber lebe mit Matze, Frodo (eine kleine Bulldogge) und meinem Mann in NRW. Ich war lange im sozialen Bereich beruflich tätig, aber meine große Liebe galt ...

» weiterlesen

Matze bei der Arbeit Teaser

Matzes Aufgaben und Lernziele


Matze hat im August mit dem Assistenzhundetraining bei hum-ani.de begonnen. Im Training zeigt er schon eine enge Bindung zu mir und hat generell einen guten Grundgehorsam. Beim Training mit Ausbilderin Carina Stanek liegt der Focus auf ...

» weiterlesen

Matze bei der Arbeit Teaser

Matzes Trainingserfolge


Das Training war diesmal richtig toll und es hat sich ausgezahlt, dass wir in den vergangenen Wochen fleißig geübt hatten. Das Stupsen am linken Oberschenkel klappt mittlerweile so zuverlässig, dass wir anfangen dies zu generalisieren, sprich nicht nur drinnen ohne viel Ablenkung ...

» weiterlesen

Beziehungsarbeit Teaser

Beziehungsarbeit


Auch dieses Mal war das Training ein Mega-Erfolg. Matze lernt so schnell und arbeitet sehr zuverlässig. Insgesamt kann ich sagen, dass die Beziehung zwischen Matze und mir viel intensiver geworden ist seitdem wir trainieren. Bei diesem Training ist mir deutlich geworden, dass ich ...

» weiterlesen

Kommandos Teaser

Übungen und Kommandos


Natürlich trainieren wir auch bei schlechtem und kaltem Wetter. Konzentriert haben wir uns insbesondere auf das Kommando „Peach“ und auf das Folgen des Targetsticks mit anschließendem Sitzen hinter mir. Beim Training für das spätere Blocken ...

» weiterlesen

Training Glandorf Teaser

Training in Glandorf


Heute berichte ich Euch von meinem letzten Training in Glandorf, Matzes Trainingsfortschritten und neuen Übungen für uns. Zum ersten Mal ging es ohne Übernachtung nach Glandorf, da das Training auf vier Stunden reduziert wurde. Matze, der kleine Streber, ...

» weiterlesen

Trainingsschritte

Trainingsschritte


Wir freuen uns sehr, dass Matze die Hundeführerschein-Prüfung bestanden und Level 3 erreicht hat. Insgesamt lief der Tag total glatt, Matze war sehr, sehr souverän und wirklich ein starker Held an meiner Seite. Nach bestandener Prüfung geht unser Training natürlich weiter ...

» weiterlesen

Trainingsvideos

Videotagebuch


Drei spannende Videos: Heute könnt Ihr mit meinen Videos einen direkten Einblick von den drei wichtigsten Kommandos ("Close", "Peach" und "Bingo") für Matze und seinem Trainingsstand bekommen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Anschauen! ...

» weiterlesen

Neue Erfahrungen

Neue Erfahrungen


Heute erfahrt Ihr, wie wir versuchen, Matzes Übungen in den Alltag zu übertragen und welche neuen Erfahrungen er gesammelt hat. Außerdem berichte ich über unseren Friseurbesuch und die Vorbereitung auf die anstehende Prüfung ...

» weiterlesen

Wanderung mit Assistenzhund

Wanderung mit Hund


Mit meinem heutigen Bericht nehme ich euch mit in unseren Wanderurlaub. Erfahrt hier, was wir auf unserer Tour erlebt haben, wie mich Matze unterstützt hat und wie der pitschnasse Matze in unserem Hotel empfangen wurde ...

» weiterlesen

Assistenzhund im Supermarkt

Sommertraining


Heute berichte ich Euch von unserem letzten Sommertraining und ich möchte Euch erzählen, wie sehr Matze mein Leben verändert hat. Außerdem schreibe ich über unseren Besuch im Supermarkt und in der Eisdiele ...

» weiterlesen

Bulldogge Frodo

Hommage an Frodo


Diesen Beitrag widme ich unseren kleinen Schatten Frodo. Die Französische Bulldogge war Matzes Begleiter und steckte voller Lebensfreude. Hier lest Ihr mehr über meine Erinnerungen an den kleinen Kerl ...

» weiterlesen

Assistenzhund Matze ist der Hammer

Matze ist der Hammer!


Heute möchte ich Euch von den Veränderungen und Fortschritten in den letzten Wochen berichten. Schließlich sind wir uns in einer spannenden Phase – wir bereiten uns auf unsere Prüfung am 09.11. vor ...

» weiterlesen