Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand
Header 1

Wir erstatten Ihre Tierarztrechnung

  • 5€ Gutschein für Ihre nächste Tierarztbehandlung
  • Für Newsletter anmelden und Gutschein erhalten
  • Zusätzlich wird eine 100 %ige Kostenerstattung verlost

Hunderatgeber: Warum Hunde Gras fressen

Von Zeit zu Zeit stellen Hundebesitzer fest, dass ihr Hund gern das Gras im Garten oder beim Spaziergang im Park frisst, und sind über dieses Verhalten verunsichert. An erster Stelle ist es nicht besorgniserregend, wenn man bemerkt, dass der Hund Gras frisst. Die Gegebenheit ist also vorerst kein Grund zur Sorge, hat aber dennoch Hintergründe, die man kennen sollte.


Warum fressen Hunde Gras

Es gehört zum natürlichen Verhaltensrepertoire des Wolfes auch Gräser aufzunehmen. Gras enthält wichtige Ballaststoffe, die die Verdauung anregen. Häufig wird angenommen, Hunde fressen Gras, um einen Nährstoffmangel auszugleichen, diese Theorie konnte in Studien jedoch widerlegt werden. Einige Hunde fressen Gras, wenn sie Verdauungsprobleme haben. Dies hilft ihnen zu erbrechen und anschließend geht es ihnen besser. Nur wenige Tiere zeigen dieses Verhalten, in Studien betrifft dies nur 0,4 % der grasfressenden Hunde. Katzen dagegen fressen im Regelfall Gras, um verschluckte Härchen mit dem Erbrechen aus der Speiseröhre zu entfernen.

Warum Hunde Gras fressen?
 Rezeptur bei Verdauungsproblemen für Ihren Hund erstellen! Ration berechnenRation berechnen

Müssen sich Hundehalter sorgen?

Nein. In der Regel ist es keineswegs problematisch. Manchmal ist es einfach nur eine Art Spiel oder dient dazu, Langeweile zu vertreiben. Menschen, die in der Stadt leben, sollten darauf achten, dass am Straßenrand wachsendes Gras nicht vom Hund gefressen wird, da es die Schadstoffe der Auspuffgase aufnimmt und der Hund diese mitfressen würde. Beim Grasfressen reagiert der Hund auf natürliche Art auf seine körperlichen Bedürfnisse. Daher sollte dem Hund nicht verboten werden, Gras zu fressen. Stattdessen wird ihm ein langer Spaziergang in einer großen Parkanlage sicher gefallen.

Das ist vorerst kein Grund zur Sorge. Die Aufnahme von Gras zählt zu den natürlichen Verhaltensmustern eines Hundes. Dennoch sollten Hundehalter darauf achten, dass die Tiere keine scharfkantigen Gräser fressen, die entweder die Maulhöhle und Speiseröhre verletzen oder Bauchschmerzen verursachen können.



Erste Hilfe bei Hunden → mehr erfahren

Hier erfahren Sie, welche Maßnahmen bei einer Verletzung der Vierbeiner eingeleitet werden sollten.



Erkrankungen durch Zecken → mehr erfahren

Übersicht über die wichtigsten Krankheiten, die durch Zecken in Deutschland übertragen werden.


Verwandte Themen