Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand
Riesenschanauzer Header



futalis Ernährungskonzept

Riesenschnauzer

Wesen und Charakter

Der Riesenschnauzer ist ein robuster und leistungsfähiger Hund, der große Freude an der körperlichen Arbeit entwickelt und sich daher gut ausbilden lässt. Er zeigt seinem Besitzer gegenüber eine unbestechliche Treue, eine hohe Auffassungsgabe und einen guten Gehorsam. Der Riesenschnauzer ist äußerst widerstandsfähig und unempfindlich gegenüber äußeren Witterungsbedingungen und Krankheiten. Er ist trotz seines temperamentvollen Wesens ein ausgeglichenes Tier, benötigt jedoch auch eine ebensolche ruhige Führung. Der Riesenschnauzer ist auf viel Bewegung im Freien angewiesen und kommt mit unzureichendem Auslauf schlecht zurechtbr

Als Familien- und Begleithund erweist sich der Riesenschnauzer als ein anhängliches und empfindsames Tier, das seinen Bezugspersonen gegenüber stets aufmerksam ist und seinerseits viel Zuwendung benötigt. Er ist temperamentvoll und verspielt, ohne dabei jedoch Unruhe zu zeigen. Zudem kommt er auch mit Kindern gut zurecht. Der Riesenschnauzer ist mutig und wachsam, ohne dabei ein aggressives Verhalten zu zeigen. Im Gegensatz zu einigen anderen Rassen bewahrt sich der Riesenschnauzer sein ausgeglichenes Wesen in der Regel bis ins hohe Alter.


Wissenswertes über die Ernährung des Riesenschnauzers

Kennen Sie den Nährstoffbedarf Ihres Riesenschnauzers? Dieser hängt von 9 ernährungsrelevanten Faktoren ab. Dazu gehören unter anderem das Alter, Gewicht, die Größe und Aktivität, der Gesundheitszustand und Allergien.

Riesenschnauzer

Aktivitäten mit dem Riesenschnauzer

Aufgrund seiner körperlichen Robustheit, seiner hohen Ausdauer und überdurchschnittlichen Leistungsfähigkeit wird der Riesenschnauzer traditionell als Dienst- und Schutzhund eingesetzt. Neben der Verwendung als Polizeihund kommt die Gebrauchshunderasseebenfalls im Zolldienst sowie als Sprengstoff- und Rauschgiftsuchhund zum Einsatz. Darüber hinaus wird der aufmerksame und lernfähige Riesenschnauzer auch als Blindenführhund ausgebildet. Mit seiner ausgeglichenen, verspielten und anhänglichen Art ist er auch als Familienhund gut geeignet, wobei jedoch zu beachten ist, dass er ein hohes Maß an Bewegung benötigt.

Riesenschnauzer Wesen

Geeignete Sportarten für den Riesenschnauzer


Herkunft & Geschichte

Der Riesenschnauzer stammt aus dem süddeutschen Raum, wo er ursprünglich als Treibhund für Viehherden genutzt wurde. Darüber hinaus begleitete der Riesenschnauzer bereits vor 150 Jahren die Brauereikutschen als zuverlässiger Wachhund, was ihm den Beinamen Bierschnauzer eintrug.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts begannen Züchter die wertvollen Charaktereigenschaften und die hohe Leistungsfähigkeit der Rasse gezielt zu fördern. Im Jahr 1909 wurde der Riesenschnauzer erstmalig und mit großem Erfolg in München ausgestellt. Nach dem militärischen Einsatz im ersten Weltkrieg wurde die Rasse im Jahr 1924 auch als Diensthunderasse anerkannt. Seither wird der körperlich ausdauernde Riesenschnauzer erfolgreich als Polizei- und Rettungshund eingesetzt.


Rassemerkmale Riesenschnauzer

In der Klassifizierung des größten kynologischen Dachverbands, "Fédération Cynologique Internationale" (FCI), wird der Riesenschnauzer in der Gruppe 2 "Pinscher und Schnauzer, Molosser, Schweizer Sennenhunde" und darin in der Sektion 1 "Pinscher und Schnauzer" geführt.

Laut diesem Standard beträgt die ideale Widerristhöhe 60 cm bis 70 cm bei einem Gewicht von 35 kg bis 47 kg. Der Riesenschnauzer besitzt ein großes und kräftiges Erscheinungsbild, welches eher gedrungen als schlank wirkt. Er gleicht einem vergrößerten und kraftvollen Abbild des Schnauzers und wird in den Farben Schwarz und Pfeffersalz gezüchtet.

Der Riesenschnauzer ist quadratisch gebaut mit einer Widerristhöhe, die etwa der Rumpflänge entspricht. Die Gesamtlänge des Kopfes entspricht der halben Rückenlänge. Der Kopf ist kräftig und langgestreckt ohne allzu stark hervortretendes Hinterhauptbein und sollte zum Erscheinungsbild des Hundes passen. Die Stirn ist flach mit einem durch die Brauen deutlich ausgeprägten Stop.

Riesenschnauzer Rassemerkmale

Weitere Themen über den Riesenschnauzer