Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand
Header 1

Therapiemöglichkeiten bei einer Ohrenentzündung

Behandlung beim Tierarzt

Da in den meisten Fällen die ersten Symptome nur schwer erkennbar sind, ist eine Ohrenentzündung beim Hund oftmals bereits fortgeschritten und eine tierärztliche Behandlung wird notwendig. Bei Entzündungen durch Fremdkörper müssen diese entfernt und mit einem entzündungshemmenden oder antibiotischen Medikament nachbehandelt werden. Auch Ohrenspülungen und spezielle Ohrentropfen kommen häufig zum Einsatz.

Behandlung bei einer Futtermittelallergie

Bei Futtermittelallergien und Ernährungsfehlern als Auslöser für eine Ohrenentzündung beim Hund muss in erster Linie ein Futterwechsel stattfinden. Dabei ist auf ein ausgewogenes Gleichgewicht von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen im Futter zu achten, und natürlich auf ein Hundefutter, das frei von den jeweiligen Allergene ist, wie beispielsweise das Futter von futalis. Bei futalis können allergieauslösende Bestandteile vollständig ausgeschlossen werden und somit einer erneuten allergisch bedingten Ohrenentzündung vorbeugen.

 Eine hypoallergene Futterzusammensetzung erstellen! Ration berechnen!Ration berechnen!


↓ Symptome und Ursachen einer Ohrenentzündung


Verwandte Themen