Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand
Header 1



futalis Ernährungskonzept

Kooperationen und Forschungspartner von futalis

Bei unserer Arbeit setzen wir auf die Zusammenarbeit mit erfahrenen Kooperationspartnern, die uns in unterschiedlichen Bereichen unterstützen. Hier können Sie unsere Partner kennenlernen.


Universität Leipzig - Institut für Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik
Prof. Dr. Coenen ist Direktor des Instituts für Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik der veterinärmedizinischen Fakultät an der Universität Leipzig. Als einer von nur wenigen Professoren der Veterinärmedizin hat sich Prof. Coenen auf das Fachgebiet Tierernährung spezialisiert.

Unter der Leitung von Prof. Coenen wurde das futalis Ernährungskonzept innerhalb eines Jahres von Tierärzten am Institut für Tierernährung entwickelt. futalis wurde nur wenig später als eigenständiges Unternehmen gegründet.

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.vmf.uni-leipzig.de

Logo: Universität Leipzig – Veterinärmedizinische Fakultät

Unabhängige Züchter des VDH
Der Verband für das deutsche Hundewesen (VDH) wählt seine Züchter mit viel Sorgfalt und Bedacht aus. Aus diesem Grund arbeiten wir seit Beginn mit erfahrenen Züchtern zusammen, die sich bereit erklärt haben, das Trockenfutter mit uns gemeinsam zu testen und weiterzuentwickeln. Dabei handelt es sich um Züchter verschiedener Rassen, die bereits mehrjährige Zuchterfahrungen mitbringen und in der Vergangenheit viele verschiedene Fütterungsarten getestet haben. Gemeinsam arbeiten wir in unserem Expertenprogramm im Rahmen von Langzeitstudien an der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Hundetrockenfutters.

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.vdh.de


exist – Forschungstransfer
Das Förderprogramm EXIST hat sich zum Ziel gesetzt, das Gründungsklima in Deutschland zu verbessern und den Unternehmergeist an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Deutschland zu verbreiten. Zu diesem Ziel unterstützt es junge universitäre Forschungsteams bei der Gründung von technologieorientierten und wissensbasierten Unternehmen.

In diesem Zusammenhang unterstützt exist auch das Team von futalis. Mit einem Stipendium unterstützt exist unser innovatives Ernährungskonzept, sodass dieses aus der universitären Forschung heraus in ein Unternehmen überführt werden kann. Auf diese Weise kann sich das Team von futalis in vollem Umfang auf die Forschungs- und Entwicklungsarbeit konzentrieren.

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.exist.de

Logo: exist – Forschungstransfer

SMILE und SMILE.Medibiz
SMILE ist ein Kooperationsprojekt unterschiedlicher Einrichtungen, die vielversprechende universitäre Forschungsprojekte bei ihrer Verwirklichung unterstützen. Hinter der Selbst Management Initiative LEipzig (SMILE) stehen dabei die die Universität Leipzig, die Handelshochschule Leipzig und die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig. Darüber hinaus gehören auch das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und der AKAD Hochschule Leipzig zu den Kooperationspartnern.

SMILE.Medibiz ist dabei ein weiteres Projekt, das besonders Gründer aus den Forschungsbereichen Biotech, Medizintechnik, medizinische und sonstige Dienstleistungen, die für den Gesundheitsmarkt bestimmt sind, unterstützt.

Auf Grund seines medizinischen Hintergrundes wird futalis daher vor allem von dem Gründungsnetzwerk SMILE.Medibiz unterstützt. Dabei stehen vor allem der wissenschaftliche Austausch und der Aufbau eines interessanten Netzwerkes im Vordergrund.

Erfahren Sie mehr unter www.SMILE.uni-leipzig.de

Logo: SMILE.Medibiz

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)
Eine zentrale Aufgabe des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) besteht darin, das Fundament für den wirtschaftlichen Wohlstand sowie für ein modernes System der Wirtschaftsbeziehungen in Deutschland zu legen. Daher ist das Ministerium bestrebt, die Bedingungen für das wirtschaftliche Handeln zu gestalten und zu verbessern.

Vor dem Hintergrund dieser Zielsetzung fördert das BMWi auch verschiedene innovative Ideen aus der Wissenschaft. In diesem Zusammenhang wird futalis vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Die Förderung erfolgt in diesem speziellen Fall über den Projektträger Jülich in Berlin, der im Auftrag der öffentlichen Hand Forschungs- und Innovationsförderprogramme umsetzt.

Weitere Informationen zum BMWi unter www.bmwi.de

Logo: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)