Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand



FUTTERPROBE
für 3,95 €

Individuelles Diätfutter für Ihren Hund

  • Von Tierärzten entwickelt & empfohlen
  • Energiearmes und ausgewogenes Diätfutter
  • Trockenfutter oder Mischfütterung mit Nassfutter
  • Tagesrationen sichern die optimale Zuteilung
  • Mit individuellen Diätkurven zur Überwachung

Kompetenz

Kompetenz

Von Tierärzten entwickelt und von Züchtern empfohlen

Kostenloser Versand

Kostenloser Versand

Deutschlandweit kostenlose Futterlieferung

sicher einkaufen

Sicheres Einkaufen

SSL-verschlüsselte und geschützte Datenübertragung

Service

Persönliche Beratung

Kompetente und kostenfreie Ernährungsberatung für Hunde

® Ernährungskonzept für übergewichtige Hunde

Leidet Ihr Hund an Adipositas? Für übergewichtige Hunde stellen wir ein energiereduziertes Futter her, das zur gezielten und schonenden Gewichtsabnahme bestens geeignet ist. Bei ® erhalten Sie ein gesundes Diätfutter, das Ihren Hund mit allen wichtigen Nährstoffen optimal versorgt und das Risiko für gewichtsbedingte Erkrankungen wie Herz-Kreislaufprobleme, Diabetes oder Arthrose reduziert.


Berechnen Sie hier ein individuelles Diätfutter für Ihren Hund


Maßgeschneidertes Futter anhand eines Beispiels

Adult, 2-Wochenration für Jack
z.B. 20,16 €



Kennenlern-Paket

Proberation
für
1,49 €




Kundenbewertungen von Trusted Shops

Lesen Sie hier, wie unsere Kunden das Diätfutter für Hunde von futalis bewertet haben.

... 5 / 5 Sterne (3 Bewertungen) ...

Das individuelle Hundefutter von futalis wird regelmäßig bei Trusted Shops in den Kategorien Ware, Service, Lieferung und Kundenzufriedenheit bewertet.




Man kann über Hundefutterhersteller negativ berichten, Massenherstellung, teuer, schlechte Erreichbarkeit, etc. Aber: bei futalis, und ich bin sonst nicht so schnell zu begeistern, ist einfach alles top. Persönliche Beratung, Ernährungsplan, nachfragen, alles aus eigenen Stücken Und: dem Hund schmeckt es und er nimmt wirklich ab. Ich finds top!


Ich bin so begeistert das ich es jedem empfehle der einen Hund hat. Ich habe mit meiner Elly schon mehrere Diäten probiert doch bei jeder von denn hätte sie nach spätestens zwei Wochen solch einen Hunger das sie egal was und egal von wo nicht gefressen hat sondern verschlungen. Doch bei ihrem Futter ist das ganz anders ich bin wirklich sehr zufrieden und überglücklich das die Kilos purzeln.


Ware gut verpackt, Einzelportionen sehr praktisch (kein Geruch von offenem Hundefutter, Mitnahme etc.). Mein Senior - Max 10 Jahre, isst endlich wieder (sehr wählerisch) und verträgt das Futter sehr gut. Mein kleiner Milo - 16 Wochen, verträgt das Futter ebenfalls gut und die Anpassung an sein Gewicht bei der Bestellung ist problemlos.


Wissenswertes zum Übergewicht bei Hunden - Ein energiereduziertes Diätfutter kann Ihrem Hund helfen



Ist mein Hund nur etwas kräftig oder hat er ein Problem?

Oftmals ist es für Hundehalter schwierig zu erkennen, ob bereits ein gesundheitliches Problem vorliegt, oder ob ihr Hund noch einen akzeptablen Ernährungszustand aufweist. Hier kann die Einteilung nach dem sogenannten Body Condition Score, einer einheitlich von Tierärzten genutzten objektiven Skala, helfen. Hierbei werden verschiedene Körperregionen optisch und durch Abtasten beurteilt. Idealerweise sollte bei seitlicher Betrachtung des Hundes eine von Rippenbogen zur Leiste ansteigende Bauchlinie sichtbar und von oben eine deutliche Taille zu erkennen sein (siehe Abbildung unten). Die Rippen, Wirbelfortsätze und Beckenknochen sollten gut tastbar sein, ohne vermehrte Fettauflagerungen.

BCS 3 Auch das absolute Gewicht im Vergleich zum Rassestandard kann als Hilfsmittel zur Bestimmung des Übergewichtes herangezogen werden. Hier müssen jedoch individuelle Unterschiede Berücksichtigung finden.

Was ist Adipositas bzw. Übergewicht?

Unter Adipositas versteht man die übermäßige Ansammlung bzw. Bildung von Fettgewebe. Dabei bezeichnet man ein Übergewicht von 10 Prozent über dem Idealgewicht als beginnende Adipositas, 20 Prozent hingegen als manifeste Adipositas.

»Am Beispiel eines Dackels - mit einem Idealgewicht von 8 kg - bedeutet dies, dass er bereits bei einem Gewicht von 9,6 kg 20 Prozent zu viel wiegt. Absolut gesehen mögen 1,6 kg nicht viel erscheinen. Vergleicht man diese Zahl jedoch mit dem Gewicht eines Menschen, so würde dieser 84 statt optimaler Weise 70 kg wiegen, also 14 kg Übergewicht aufweisen.

Wie entsteht Adipositas - Ursachen?

Adipositas entsteht bei einem Ungleichgewicht zwischen Energieaufnahme und -verbrauch. Das bedeutet, dass ein geringerer Energiebedarf, wie er beispielsweise altersbedingt oder infolge von Erkrankungen des Bewegungsapparates auftritt, bei gleichbleibender Fütterung zu einer Gewichtszunahme führen kann. Auch die regelmäßige Aufnahme von zu großen Futtermengen oder von Futter mit zu hoher Energiedichte, kann bei gleichbleibendem Bedarf zu Übergewicht führen.

Häufig ist dies nach der Kastration der Fall, da die hormonellen Veränderungen zu einem gesteigerten Appetit führen. Bei einigen Hunderassen wie zum Beispiel Beagle, Basset oder Labrador Retriever kann auch die genetische Veranlagung eine Rolle spielen. Hier führen metabolische Unterschiede bei diesen Rassen zu Abweichungen im Energiebedarf.

Weitere Gründe für Übergewicht bei Hunden können auch Erkrankungen der Schilddrüse (Hypothyreose), der Nebenniere (Hyperadrenokortizismus) oder die Einnahme bestimmter Medikamente, wie zum Beispiel Glukokortikoide sein.

Mehr als alles andere ist die falsche Ernährung für eine Gewichtszunahme verantwortlich. Reichhaltiges Futter und Belohnungshäppchen zwischendurch, Tischreste und große Futtermengen führen zu erhöhter Energieaufnahme über den Bedarfswert des Hundes. Schuld an den Pfunden sind zumeist die Besitzer, da es vielen Hundehaltern schwerfällt, die geeignete Menge an Futter und Belohnungen für ihren Hund festzulegen. Schlussendlich nimmt er zu, Trägheit und Inaktivität sind die Folgen.

Golden Retriever

Warum ist Adipositas für meinen Hund gefährlich?

Die Lebensqualität übergewichtiger Tiere ist deutlich reduziert:
Sie sind häufig antriebslos, da sie bei körperlicher Belastung schnell ermüden und außer Atem geraten. Auch die Toleranz gegenüber hohen Temperaturen ist im Vergleich zu normalgewichtigen Hunden vermindert. Die zusätzliche Körpermasse belastet Knochen und Gelenke und kann zu krankhaften Veränderungen führen. Zudem wird das Herz-Kreislauf-System stark belastet. Das Risiko für Tumorerkrankungen oder an Diabetes zu erkranken, steigt deutlich an. Auch das Risiko für Narkosezwischenfälle ist deutlich erhöht.

Infolge des Übergewichts ist auch das Immunsystem beeinträchtigt, wo durch betroffene Hunde anfälliger für Infektionen werden. Darüber hinaus sinkt die Lebenserwartung erwiesenermaßen um 20%.

» Studien zeigen, dass die Lebenserwartung normalgewichtiger Labradore 2 Jahre höher ist als die von auch nur leicht übergewichtigen Hunden derselben Rasse (13 Jahre versus 11 Jahre). Letztere wiesen zudem ein höheres Erkrankungsrisiko auf. (Kealy et al., JAVMA 2002; Lawler et al., British Journal of Nutrition 2008)

Beispiele für betroffene Körperregionen und Organe bzw. Organsysteme

Vom Übergewicht betroffene Organe

Was kann ich gegen Übergewicht tun?

Um einem übergewichtigen Tier zu seinem Idealgewicht zu verhelfen, muss die Energiezufuhr auf 60 – 75 Prozent des Energiebedarfs reduziert werden. Dabei reicht es nicht, die Futtermenge zu verringern, da es zu einer Unterversorgung mit Proteinen, Vitaminen und Mineralien kommen kann. Zudem steigert eine geringere Futtermenge das Hungergefühl beim Hund. Besser ist es, auf ein energiearmes, rohfaserreiches Diätfutter umzustellen.

Auch zusätzliche Bewegung kann sich positiv auf die Gewichtsentwicklung Ihres Hundes auswirken. Wichtig ist hierbei, die Bewegung nur allmählich zu steigern. So beugen Sie Verletzungen und Schäden an Knochen und Gelenken vor. Gelenkschonend und daher gut geeignet für übergewichtige Hunde, ist die Bewegung im Wasser. Die Muskulatur wird aufgrund des Wasserwiderstandes gestärkt, da der Körper eine enorme Anstrengung leisten muss. Dadurch werden Fett und Kalorien verbrannt - ohne die Gelenke zu belasten. Viel wichtiger als ein Sportprogramm ist allerdings ein ausgearbeiteter Ernährungsplan. Hierbei ist es wichtig, das Futter genau auf den Bedarf des Hundes abzustimmen.

Auch kleine Belohnungen oder Snacks vom Tisch sind häufig sehr energiereich

» Beispiel: 100 Gramm Schweineohr haben einen Energiegehalt von 1,9 MJ ME. Der tägliche Energiebedarf einer 4-jährigen Französischen Bulldogge (männlich, kastriert, 12 kg) beträgt 3,2 MJ ME. Ein Schweineohr mit einem Gewicht von ca. 40 Gramm würde den täglichen Energiebedarf dieses Hundes bereits zu knapp einem Viertel decken.

Übergewichtiger Beagle

Übergewicht mit einem Diätfutter bekämpfen

Viele Hundebesitzer füttern mehr als nötig. Allerdings kann nur Gewicht abgenommen werden, wenn die Energiezufuhr reduziert wird. Überschüssige Pfunde können mit einem speziellen Diätfutter zur Verringerung des Übergewichts abgebaut werden.

Bei ® bekommen Sie ein bedarfsangepasstes Diätfutter für Ihren Vierbeiner, das auf seinen Energiebedarf abgestimmt ist. Anhand der Angaben zum Zielgewicht Ihres Hundes errechnet ® eine dem Übergewicht angepasste energiereduzierte Zusammensetzung. Die restliche Energie kann der Hundekörper aus den abgelagerten Fettreserven verbrauchen und abbauen.

Damit Ihr Vierbeiner nicht unterversorgt wird, sind weitere lebenswichtige Nährstoffe wie Proteine, Mineralstoffe und Vitamine in bedarfsdeckender Menge in der Ration enthalten. Zu jeder Bestellung wird ein Ausdruck der Diätkurve beigelegt, anhand derer Sie die schrittweise Gewichtsabnahme exakt nachverfolgen können. Hat Ihr Hund sein optimales Gewicht erreicht, muss die Futterrezeptur wieder bedarfsgerecht umgestellt werden. ® passt die Ration für Ihren Hund an und gewährleistet somit in jeder Lage eine bestmögliche Versorgung.

Geduld ist ebenfalls wichtig: Je nach Ausgangsgewicht dauert es mehrere Wochen, bis das Idealgewicht erreicht wird. Feste Fresszeiten, genau berechnete Belohnungen und gesunde Bewegung: Bei einer optimal eingestellten Diät ist mit einer Gewichtsabnahme von 1-1,5 % je Woche zu rechnen. Und damit der Jojo-Effekt ausbleibt, muss auch anschließend auf eine bedarfsgerechte Ernährung und ausreichend Bewegung geachtet werden.

Zur Vorbeugung ist es ratsam, Ihren Hund bedarfsdeckend zu ernähren. Das maßgeschneiderte Hundefutter von ® berücksichtigt den exakten Energie- und Nährstoffbedarf Ihres Hundes und vermeidet Über- und Unterversorgungen. Für jeden Tag wird eine optimale Futterration berechnet und somit eine überflüssige Nährstoffzufuhr vermieden. Somit kann durch Vermeidung eines Energieüberschusses einer Gewichtszunahme vorgebeugt werden, die gravierende Erkrankungen und Trägheit des Hundes nach sich ziehen kann.

Individuelle Diätkurven zur Gewichtskontrolle

Um Ihnen zu veranschaulichen, innerhalb welcher Zeitspanne Ihr Hund sein Zielgewicht erreichen kann, erstellt Ihnen ® kostenfrei eine Diätkurve. Sie erhalten diese im Rahmen der Futterbestellung bei Ihrem Tierarzt bzw. bekommen sie mit Ihrer Futterlieferung zugesandt.

Hier können Sie die Ergebnisse der regelmäßigen Gewichtskontrollen mit der Diätkurve abgleichen und damit den Diätverlauf verfolgen.

Diätkurve