Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand
Header 1



futalis Ernährungskonzept

Holländischer Schäferhund

Wesen und Charakter

Der Holländische Schäferhund ist in seinem Heimatland unter dem Namen Hollandse Herdershond bekannt. Er ist ein anhänglicher Hund, der besonders folgsam, sportlich und arbeitsfreudig ist. Er ist äußerst sensibel und sollte mit liebevoller Konsequenz erzogen werden. Er übernimmt gerne jede Aufgabe, solange er sie mit seinem Besitzer gemeinsam ausüben darf.


Wissenswerte Informationen über den Holländischen Schäferhund

Herkunft & Geschichte
Der Holländische Schäferhund stammt aus der gleichen Region, Noord-Brabant, wie der Belgische Schäferhund und teilt sich mit ihm die gleichen Wurzeln. Durch die Trennung der Niederlande von Belgien im 19. Jahrhundert wurde auch die bis dato einheitliche Gebrauchshundepopulation aufgeteilt. Allerdings veränderten sich die beiden Rassen dadurch nur wenig, denn die Anforderungen an die Hunde blieben die gleichen. Der Holländische Schäferhund ist eine sehr seltene Hunderasse, die erst im Jahr 1960 vom FCI anerkannt wurde. Nachdem es in Holland um die Jahrhundertwende kaum noch Schafherden gab, fand er eine alternative Verwendung hauptsächlich als Such- und Fährtenhund, Blindenhund oder als Polizeihund.

Holländischer Schäferhund Wesen

Rassemerkmale des Holländischen Schäferhundes

Vom größten kynologischen Dachverband FCI (Fédération Cynologique Internationale) wird der Holländische Schäferhund in der Gruppe 1 "Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde)", Sektion 1 "Schäferhunde" kategorisiert. Die Widerristhöhe eines ausgewachsenen Rüden sollte laut dem FCI Standard zwischen 57 und 62 cm liegen, die einer Hündin zwischen 55 und 60 cm. Ein bestimmtes Gewicht wird vom Standard nicht festgelegt, dieses sollte aber in gesunder Proportion zur Größe stehen.

Der Holländische Schäferhund hat ein gestromtes Fell, mit goldener oder silberner Grundfarbe. Die Stromung sollte sich klar über den ganzen Körper erstrecken, auch an Rute, Kragen und Hosen. Eine schwarze Maske wird bevorzugt. Beim Fell werden drei verschiedene Typen unterschieden: Kurzhaar, Langhaar und Rauhaar. Bei den kurzhaarigen Holländischen Schäferhunden ist das Fell am ganzen Körper hart, aber nicht zu kurz. Die langhaarigen Typen besitzen am ganzen Körper gerades, langes Haar. Es fühlt sich grob an und bildet einen deutlichen Kragen. Die rauhaarigen Varianten haben - außer am Kopf - buschiges Haar und eine dichte Unterwolle.

Der Holländische Schäferhund ist mittelgroß, mit einem kräftigen und muskulösen Körperbau. Die obere Linie bildet einen sanften Übergang zum Hals. Der Rücken ist gerade und geht in die kräftige Lende über, die in einer leicht abfallenden Kruppe endet. Die Rute ist leicht gebogen und gerade nach unten hängend. Sie reicht bis zum Sprunggelenk und wird in der Bewegung elegant hoch getragen, liegt jedoch niemals über dem Rücken.

Die Vorderläufe besitzen eine gute Länge und sind kräftig bemuskelt. Die Hinterhand ist ebenfalls gut bemuskelt mit einem soliden Knochenbau. Die Pfoten sind alle oval, mit eng aneinander liegenden und gut gewölbten Zehen sowie schwarzen Krallen. Die Ballen sind besonders elastisch und ebenfalls von einer dunklen Farbe.


Holländischer Schäferhund Wesen & Charakter

Der holländische Schäferhund ist grundsätzlich anhänglich und stets motiviert, mit seinem Besitzer zu arbeiten. Trotzdem neigt er dazu, eigene Entscheidungen zu treffen – ein Verhalten, was bei seiner damaligen Hütearbeit erwünscht war, sich aber in anderen Bereichen als problematisch erweisen kann. Der Holländische Schäferhund braucht eine liebevolle, aber konsequente Erziehung um sich zu einem angenehmen Begleiter zu entwickeln. Er neigt dazu, sich stark an eine Person zu binden, ist aber bei entsprechender sachkundiger Erziehung auch für Familien geeignet.

Der Holländische Schäferhund ist äußerst intelligent und braucht, aufgrund seiner großen Ausdauer, viel Beschäftigung. Die Zeit dafür muss der potenzielle Halter aufbringen können. Zur artgerechten Beschäftigung sind alle Aktivitäten geeignet, die er mit seiner Bezugsperson gemeinsam ausüben kann und bei denen seine Intelligenz voll zum Tragen kommt. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, dann wird er bereitwillig allen Anweisungen Folge leisten, unabhängig arbeiten und immer darum bemüht sein, seinem Menschen zu gefallen.


Verwendung des Holländischer Schäferhundes

Früher wurde der Holländische Schäferhund ausschließlich für das Hüten von Schafen eingesetzt und leistete dort hervorragende Dienste. Durch den starken Rückgang des Schäfereigewerbes wird er heutzutage in anderen Aufgabengebieten eingesetzt. Durch seine hervorragenden Eigenschaften und die Fähigkeit selbstständig zu arbeiten, findet er seinen Einsatz als Rettungshund, Schutzhund und Polizeihund. Auch eine Ausbildung zum Therapiehund ist durch seinen starken Bezug zum Menschen möglich.

Wenn der Holländische Schäferhund allerdings als reiner Begleithund gehalten wird, dann stellt der Hundesport eine wunderbare Möglichkeit dar, ihm die nötige Auslastung zu verschaffen. Egal ob Agility, Dogdancing oder Discdogging, bei all diesen Aktivitäten ist der Holländische Schäferhund mit viel Freude bei der Sache und erbringt Höchstleistungen. Auf diese Weise ausgelastet, wird er im Haus ein ruhiger Zeitgenosse sein und sich gut in das Familienleben einfügen können.


Berechnen Sie die optimale Ration für Ihren Holländischen Schäferhund!

 Zur Rationsberechnung für Ihren Holländischen Schäferhund Futter erstellen!Futter erstellen!