Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand
Header 1



futalis Ernährungskonzept

Chinesischer Schopfhund

Wesen und Charakter

Der Chinesische Schopfhund ist eine alte chinesische Hunderasse, die zum einen durch ihr außergewöhnliches Äußeres, aber auch durch einen hervorragenden Charakter besticht. Er ist liebevoll und zärtlich, fröhlich und verspielt. Er lernt schnell und passt sich seiner Umgebung problemlos an. Trotz seines zerbrechlich wirkenden Körperbaus ist er außerdem überraschend robust.


Wissenswerte Informationen über den Chinesischen Schopfhund

Herkunft & Geschichte
Die genaue Herkunft des Chinesischen Schopfhundes ist nicht geklärt, er war jedoch bereits im 12. Jahrhundert v. Chr. als Rasse bekannt und ist eng mit dem mexikanischen Nackthund verwandt. In seiner chinesischen Heimat wurde der Chinesische Schopfhund vermutlich zur Zeit der Han-Dynastie von 206 v. Chr. bis 220 n. Chr. gezüchtet. Er diente den damaligen Herrscherfamilien als häuslicher Wachhund und in einer größeren Varietät auch als Jagdhund. Mit Seefahrern gelangte der chinesische Schopfhund in die USA, wo er bis in die 1920er Jahre vor allem auf Ausstellungen zu sehen war. 1987 wurde die Rasse durch den FCI anerkannt.

Chinesischer Schopfhund Charakter

Chinesischer Schopfhund Rassemerkmale

In der Klassifizierung des größten kynologischen Dachverbands "Fédération Cynologique Internationale" zählt der Chinesische Schopfhund zur Gruppe 9 "Gesellschafts- und Begleithunde" und darin zur Sektion 4 "Haarlose Hunde". Er erreicht laut diesem Standard eine Widerristhöhe von 28-33 cm bei Rüden und 23-30 cm bei Hündinnen. Der Chinesische Schopfhund ist ein kleiner und lebhafter Hund mit einem anmutigen Erscheinungsbild. Charakteristisch für die Rasse ist das Fehlen eines vollständigen Haarkleids, lediglich ein möglichst lang wallender Schopf vom Stop bis zum Hals ist vorhanden. Zusätzlich weist der Chinesische Schopfhund eine Fahne an der Rute sowie eine sockenähnliche Behaarung an den Pfoten auf. Bei der Varietät "Powder Puff" wiederum ist der Körper von einem weichen Haarschleier mit Unterwolle bedeckt. Des Weiteren wird zwischen dem rassigen feinknochigen "deer type" ("rehartig") und dem kräftigeren "cobby type" ("gedrungen") unterschieden. Der Chinesische Schopfhund wird in allen Farben gezüchtet.

Der Chinesische Schopfhund hat einen glatten Kopf ohne übermäßige Falten. Der Schädel ist länglich und leicht abgerundet, der Stop nicht übermäßig ausgeprägt. Der Nasenschwamm erscheint auffallend schmal, steht dabei jedoch im Einklang mit dem sich leicht verjüngenden Fang. Der Kiefer ist kräftig, die Backen trocken und fein gemeißelt. Der Chinesische Schopfhund hat Augen von so dunkler Farbe, dass sie schwarz erscheinen. Sie sind mittelgroß und stehen weit auseinander. Die Ohren sind groß und tief angesetzt. Sie werden im Normalfall aufgerichtet getragen; bei der Varietät "Powder Puff" werden auch Hängeohren akzeptiert.

Der Chinesische Schopfhund hat einen langen, schlanken Hals, der in anmutiger Form in die Schultern übergeht. Der Körper ist geschmeidig und relativ lang mit einem geraden Rücken. Die Lenden sind straff, die Kruppe ist muskulös und gut gerundet. Die Brust erscheint relativ tief und breit. Die untere Profillinie ist mäßig aufgezogen. Die Rute ist hoch angesetzt und weist bis auf das erste Drittel eine Befederung auf. Sie läuft lang und spitz zu.


Chinesischer Schopfhund Wesen & Charakter

Der Chinesische Schopfhund ist ein lebhafter, aufgeweckter und fröhlicher Hund. Er verhält sich seinem Besitzer gegenüber zärtlich und liebevoll. Er hat ein starkes Bedürfnis nach Anlehnung und genießt es, mit seinem Besitzer ausgiebig zu kuscheln. In der Begegnung mit Fremden hingegen zeigt er ein eher abweisendes Verhalten. Dabei tritt er stolz und wachsam auf, ist jedoch niemals aggressiv.

Der Chinesische Schopfhund ist ein intelligenter und zuverlässiger Begleiter, der schnell lernt und sich für jede Art des Zeitvertreibs vom ausgelassenen Spielen bis hin zum Hundesport begeistern lässt. Obwohl er in der Haltung anpassungsfähig und anspruchslos ist, ist eine regelmäßige Beschäftigung für den Chinesischen Schopfhund unverzichtbar. Er tobt gern und ist ein überraschend ausdauernder Läufer. Zwar erscheint er mit seinem zierlichen Körperbau fast schon zerbrechlich, dennoch ist der Chinesische Schopfhund keineswegs überempfindlich. Lediglich mit allzu viel Sonne oder großer Kälte hat er Schwierigkeiten. Seine Erziehung gestaltet sich einfach, da der Chinesische Schopfhund leicht und schnell lernt und keinen Drang zeigt, sich seinem Besitzer gegenüber zu behaupten. Gelegentlich kann er jedoch auch überraschend stur auftreten.


Verwendung des Chinesischen Schopfhunds

Der Chinesische Schopfhund ist ein reiner Begleithund, der aufgrund seiner geringen Größe in der Lage ist, sich unterschiedlichen Wohnverhältnissen problemlos anzupassen. Er benötigt jedoch regelmäßigen Auslauf und auch eine geistig fordernde Beschäftigung. Der intelligente und bewegliche Chinesische Schopfhund kommt auch mit belastungsintensiven Hundesportarten wie Agility gut zurecht.

Als Haus- und Wohnungshund ist der Chinesische Schopfhund zwar aufgrund des fehlenden Haarkleids pflegeleicht, er muss jedoch vor übermäßiger Sonneneinstrahlung ebenso wie vor großer Kälte geschützt werden. Außerdem sollte die Haut nach Ausflügen ins Unterholz auf Verletzungen kontrolliert werden. Die Varietät Powder Puff wiederum ist weniger empfindlich, benötigt allerdings eine regelmäßige Haarpflege. In der haarlosen Varietät ist der Chinesische Schopfhund auch als Begleithund für Allergiker beliebt. Die haarlosen Tiere sind praktisch geruchlos und verlieren kein Fell.


Berechnen Sie die optimale Ration für Ihren Chinesischen Schopfhund

 Zum bedarfsangepassten Futter für Ihren Chinesischen Schopfhund Rezeptur erstellen!Rezeptur erstellen!