Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand
Header 1



futalis Ernährungskonzept

Polski Owczarek Nizinny (PON)

Der Polski Owczarek Nizinny – kurz PON genannt – präsentiert sich als zuverlässiger Wächter und Beschützer, dabei legt er aber keinesfalls ein aggressives Verhalten an den Tag. Ganz im Gegenteil ist der frühere Hütehund ein hervorragender Familienhund, der sich ausgezeichnet mit Kindern versteht. Innerhalb der Familie wählt er seinen Rudelführer, dem er sich dann treu ergeben zeigt. Er brilliert durch Intelligenz, Ausdauer und ein hervorragendes Gedächtnis, dies ermöglicht eine vielseitige Ausbildung. Ein ausgeprägtes Jagdverhalten zeigt er in der Regel nicht, allerdings ist sein Hüteinstinkt typischerweise stark ausgeprägt. Um ein ausgeglichenes Wesen an den Tag zu legen, will und muss der PON ausreichend beschäftigt werden.


Wissenswerte Informationen über den PON

Herkunft & Geschichte
Der Ursprung des Polski Owczarek Nizinny ist nicht genau geklärt. Es wird vermutet, dass asiatische Hunderassen wie der Tibetspaniel oder der Tibetterrier zu seinen Vorfahren zählen. Die erste schriftliche Erwähnung der Rasse findet sich in Krzysztof Kluks "Handbuch für Zoologie" von 1779. Allerdings ist davon auszugehen, dass es sich um eine weit ältere Hunderasse handelt. Bereits aus dem 13. Jahrhundert existieren Berichte über dem PON sehr ähnlich sehende Hunde. Er wird darüber hinaus als direkter Vorfahre des Bobtail angesehen. Die reinrassige Züchtung des PON begann allerdings erst Anfang des 20. Jahrhunderts durch die Schwestern Wanda und Rosa Zoltrowska sowie Maris Czetwerryska-Grocholska. Im Jahr 1924 war der Polski Owczarek Nizinny dann das erste Mal auf einer Ausstellung in Warschau zu sehen. Ihre Anerkennung fand die Rasse, aufgrund des Zweiten Weltkrieges verzögert, allerdings erst im Jahr 1963 durch den FCI.

PON Wesen

Rassemerkmale des Polski Owczarek Nizinny

Vom größten kynologischen Dachverband FCI (Fédération Cynologique Internationale) wird der Polski Owczarek Nizinny in der Gruppe 1 "Hütehunde und Treibhunde, ausgenommen Schweizer Sennenhunde", Sektion 1 "Schäferhunde" geführt. Die Widerristhöhe eines ausgewachsenen Rüden liegt gemäß FCI Standard bei 45 bis 50 cm, die einer Hündin bei 42 bis 47 cm. Die Körpergröße darf diese Angaben nicht unterschreiten, da der Polski Owczarek Nizinny den Typus eines Gebrauchshundes bewahren muss.

Wie bei allen typischen Hütehunderassen, wird auch beim Polski Owczarek Nizinny besonders viel Wert auf den Charakter gelegt. Aus diesem Grund sind bei der Fellfarbe alle Farbschläge und Flecken erlaubt. Das Fell selbst ist am ganzen Körper üppig vorhanden und von derber, dicker Struktur, mit reichlich weicher Unterwolle. Die von der Stirn fallenden Haare bilden den charakteristischen langen Pony, der bis über die Augen reicht.

Der Polski Owczarek Nizinny ist ein Niederungshütehund von mittlerer Größe, mit einem kräftigen und muskulösen Körperbau. Der Widerrist ist stark betont, es folgt ein gerader, kräftiger Rücken. Die breite Lende geht in eine kurze abgestumpfte Kruppe über, aus der eine lange Rute mit starker Befederung hervorgeht. Jedoch können auch mittellange Ruten oder gar Stummelruten vorkommen. Die Rute wird typischerweise hängend getragen, nur bei Erregung wird sie fröhlich über den Rücken erhoben. Laut Standard darf sie allerdings niemals auf dem Rücken aufliegen oder gerollt getragen werden.

Der Kopf wirkt durch das buschige Haar an Kinn, Wangen und Stirn relativ groß. Der Schädel ist leicht gewölbt mit einem gut ausgeprägten Stop. Seine ovalen Augen zeigen einen lebhaften und durchdringenden Ausdruck, bleiben aber aufgrund des ausgeprägten Ponys auf den ersten Blick oft verborgen. Die Ohren sind hoch angesetzt und als Hängeohren ausgebildet.

Vorder- und Hinterhand sind kräftig gebaut, wodurch der Polski Owczarek Nizinny einen guten Stand hat. Die Pfoten sind gut geschlossen und oval mit harten Ballen und kurzen dunklen Krallen.


Polski Owczarek Nizinny Wesen & Charakter

Der Polski Owczarek Nizinny ist ein selbstbewusster Hund, der eine liebevolle und klare Führung benötigt. Unter frühzeitiger, konsequenter Erziehung kann er seinen Charakter optimal entwickeln und zu einem ausgeglichenen, angenehmen Hund werden. Aus diesem Grund ist der Polski Owczarek Nizinny kein Anfängerhund. Richtig ausgebildet und beschäftigt eignet er sich allerdings hervorragend als Familien- und Begleithund, der sich mit Kindern gut versteht und ausgesprochen ausdauernd und freudig mit ihnen spielt. Er erweist sich als äußerst pflichtbewusst und nimmt gewissenhaft seine Aufgabe als Wachhund wahr. Fremde meldet er zuverlässig und ohne Anzeichen von Aggressivität.

Er ist stark auf eine Person bezogen und wird Fremden gegenüber zuerst reserviert auftreten. Wenn das Verhältnis zwischen Hund und Halter stimmt, dann gestaltet sich die Erziehung relativ einfach. Seine hohe Intelligenz und das hervorragende Gedächtnis lassen ihn schnell verstehen, was er zu tun und zu lassen hat. Zudem sorgt sein starker Arbeitswille und das große Bedürfnis zu gefallen dafür, dass er zu einem ausgezeichneten Begleithund ausbildet werden kann. Er ist zwar widerstandsfähig gegenüber jeglichen klimatischen Bedingungen, da er aber als ehemaliger Hütehund eine starke Bindung zum Menschen besitzt, wäre eine Zwingerhaltung für diesen sensiblen Hund vollkommen ungeeignet.


Verwendung des Polski Owczarek Nizinny (PON)

Der ursprüngliche Aufgabenbereich des Polski Owczarek Nizinny war die Wach- und Hütearbeit. Dort galt er als leicht führbarer Hund mit einem starken Arbeitswillen. Da dieser Aufgabenbereich jedoch stark zurückgegangen ist, wird er heutzutage gerne als zuverlässiger Begleithund eingesetzt. Durch seine angeborene Wendigkeit eignet er sich zudem für viele Hundesportarten wie Obedience, Agility oder Dogdancing. Diese Beschäftigungen sind eine hervorragende Alternative zur Hütearbeit, da er seine Ausdauer und Intelligenz unter Beweis stellen kann und etwas gemeinsam mit seiner Bezugsperson unternehmen darf. Ferner findet er seinen Einsatz als Behindertenbegleithund und konnte sich in verschiedenen Rettungshundestaffeln schon auf vielfache Weise bewähren. Dem strengen Zuchtverband ist es jedoch zu verdanken, dass der Polski Owczarek Nizinny bis heute noch nicht zu einem Modehund, mit den bekannten negativen Auswirkungen, geworden ist.


 Zur Rationsberechnung für Ihren Polski Owczarek Nizinny Futter erstellen!Futter erstellen!