Lieferversprechen: Wir liefern auch während der Corona-Krise mit gewohnter Verlässlichkeit!
Mittelgroße Hunderasse: Münsterländer



Hundefutter

Mittelgroße Hunderassen

Hunderassen mit einer Schulterhöhe von 40 bis 59 cm

Erfahren Sie hier mehr über mittelgroße Rassen, ihr Wesen, den Charakter, die Rassemerkmale und ihre Herkunft.

Informieren Sie sich hier über kleinere und größere Rassen » Alle Hunderassen

Beliebte mittelgroße Hunderassen:


Mittelgroße Hunderassen von A-Z:


Steckbrief mittelgroßer Hunde

  • Größe: Schulterhöhe 40 bis 59 cm
  • Gewicht: 8 bis 40 kg
  • Beliebte mittelgroße Hunderassen: Labrador Retriever, Beagle, Border Collie, Australian Shepherd, Pudel
  • Bedürfnisse: Körperliche und geistige Beschäftigung entsprechend ihres Alters, tägliche Spaziergänge und soziale Kontakte, Fürsorge durch den Hundehalter und eine hochwertige Ernährung
  • Lebenserwartung: 10 bis 15 Jahre

Vorteile und Bedürfnisse mittelgroßer Rassen

Für viele Hundehalter sind mittelgroße Rassen ein idealer Kompromiss zwischen kleinen und großen Hunden. Sie passen zwar nicht, wie kleine Hunde, in eine Tasche, lassen sich zur Not aber auch mal tragen. Aber Achtung: Viele der oben aufgelisteten Hunde wurden urspünglich für bestimmte Aufgaben gezüchtet: Für die jagdliche Arbeit, als Hüte-, Lauf- oder Wachhunde. Das heißt, sie müssen entsprechend ihrer rassespezifischen Veranlagungen gefördert werden. Wie alle Hunde benötigen sie genügend Auslauf und geistige Beschäftigung. Zwar sind mittelgroße Hunde in der Regel im Laufe des Hundelebens nicht so preisintensiv wie große Rassen, jedoch müssen ebenfalls die Kosten für Futter, Tierarzt, Versicherungen und Ausstattung getragen werden. Hier lesen Sie, was ein Hund im Monat kostet.

Wasserhunde gehören zu den mittelgroßen Hunderassen

Die für die Wasserarbeit gezüchteten Wasserhunde zeichnen sich durch ihr lockiges Fell aus, das kaum oder gar nicht haart. Zu den bekanntesten Wasserhunden gehören der Lagotto Romagnolo, der Irish Water Spaniel und der Barbet. Auch heute werden die Rassen noch zur Jagd eingesetzt, doch die Haltung als Familienhund kommt mittlerweile häufiger vor.

Gesundheit und Ernährung mittelgroßer Hunderassen

Zwar ist die Lebenserwartung bei mittelgroßen Hunderassen höher als bei großen Rassen, man kann aber nicht pauschal sagen, dass alle Vertreter der Größe auch gesünder sind. Prädispositionen für Erkrankungen treten auch bei mittelgroßen Hunden auf. Dazu gehören zum Beispiel die Hüftgelenksdysplasie, Bandscheibenvorfall oder Adipositas. Bei allen Hunden sollte auf eine bedarfsoptimierte Ernährung geachtet werden. Um den Bedürfnissen von Hunden gerecht zu werden, berechnet futalis den Energie- und Nährstoffbedarf jedes Hundes und erstellt darauf ein maßgeschneidertes Hundefutter.