Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand

Hundefutter zur Unterstützung von Haut & Fell

  • Von Tierärzten entwickelte Rationsberechnung
  • Trockenfutter oder Mischfütterung mit Nassfutter
  • Mit essenziellen Fettsäuren aus Lein- und Fischöl
  • Biotin, Zink, Vitamin A & E unterstützen die Haut
  • Für Allergiker geeignet - Monoprotein Futter
  • Kostenloser Futterversand deutschlandweit




futalis Ernährungskonzept

futalis Ernährungskonzept für Hunde mit Haut- und Fellproblemen

Futtermittelallergien und Fehlversorgungen mit Nährstoffen sind häufige Ursachen für Hauterkrankungen beim Hund. Da Hautprobleme zumeist erst nach einer länger andauernden Fehlernährung auftreten, ist vielen Hundehaltern der Zusammenhang zwischen der falschen Fütterung und Symptomen wie Juckreiz, schuppiger Haut, Haarausfall, Entzündungen oder stumpfem Fell bei ihrem Hund nicht bewusst.

Mit einer bedarfsdeckenden Nährstoffzufuhr durch das maßgeschneiderte Futter von futalis bleiben Ihrem Hund ernährungsbedingte Hautprobleme erspart, bei bereits bestehenden Problemen können funktionale Inhaltsstoffe unterstützen.


Ursachen und Symptome bei ernährungsbedingten Hautproblemen

Bei Hunden können Haut- und Fellprobleme auftreten, wenn durch die Nahrung nicht ausreichend Zink, Jod, Vitamin A und E, B-Vitamine, Biotin oder essenzielle Fettsäuren aufgenommen werden. Haarausfall kann ein Zeichen für eine Unterversorgung mit den Nährstoffen Jod, Zink oder Vitamin A sein. Häufig ist bei Jodmangel außerdem trockene und dünne Haut zu beobachten, eine Depigmentierung kann hingegen bei Zinkmangel auftreten. Ist die Hornschicht von Hunden übermäßig verdickt, fehlt ihnen möglicherweise Vitamin A. Schuppen und die Neigung zu Entzündungen der Haut können Symptome eines Vitamin-E-Mangels sein, nicht ausreichend B-Vitamine können zu Dermatosen und Entzündungen führen. Ist das Fell des Hundes glanzlos und spröde und neigt er zu einer Überproduktion von Hautfetten, kann zu wenig Biotin oder ein Mangel an essenziellen Fettsäuren die Ursache sein.

Ähnliche Symptome sind bei Hunden zu beobachten, die unter einer Futtermittelallergie leiden. Auch diese äußert sich oft durch Juckreiz, Haarausfall und sekundäre Entzündungen.


Vorbeugung und Behandlung von Hauterkrankungen bei Hunden

Mit einer bedarfsdeckenden Nährstoffzufuhr können Sie Hauterkrankungen effektiv vorbeugen, die auf Nährstoffimbalancen beruhen. Auch wenn Ihr Hund bereits Fell- und Hautprobleme aufgrund unzureichender Nährstoffzufuhr hat, kann eine dauerhafte Fütterung bedarfsangepassten Futters dabei helfen, die Beschwerden zu lindern.

futalis kann mit seiner individuellen Rationsberechnung dazu beitragen, dass Ihr Hund genau die Menge an Nährstoffen bekommt, die er benötigt, um sich gesund zu ernähren. Im Rahmen der veterinärmedizinisch entwickelten Rationsberechnung ermittelt futalis anhand Ihrer Angaben zu individuellen Eigenschaften wie Rasse, Alter, Gewicht, Krankheiten, Anfälligkeiten und Allergien den exakten Nährstoffbedarf Ihres Hundes. Hunde mit Hautproblemen erhalten ein Futter mit funktionalen Inhaltsstoffen. Essenzielle Fettsäuren aus Fisch- und Leinöl tragen zur Membranstabilität und Abwehr der Haut bei, eine optimierte Versorgung mit Zink, Jod, Vitamin A und E bietet eine optimale Versorgung der Haut. Weitere funktionale Bestandteile des Futters sind Lutein als Antioxidans und Hefe als natürlicher Biotin- und B-Vitamin-Lieferant.

Bei Hunden, die aufgrund von Allergien und Unverträglichkeiten unter Hautproblemen leiden, ist die Fütterung eines speziellen Hundefutters für Allergiker dringend zu empfehlen. Teilen Sie uns bei der Rationsberechnung einfach mit, auf welche Rohstoffe Ihr Hund allergisch reagiert. Diese Stoffe schließen wir bei der Futterzusammenstellung konsequent aus. Das Futter für sensible Hunde basiert auf lediglich einer Protein- und Kohlenhydratquelle. Das Ergebnis ist ein maßgeschneidertes Futter, das ideal auf die Bedürfnisse von allergischen Hunden abgestimmt ist. Bleiben durch die Futterumstellung allergische Hautreaktionen zukünftig aus, wird sich der Zustand von Haut und Fell verbessern.


 Bedarfsgerechtes Futter zur Unterstützung der Haut berechnen! FUTTER berechnenFUTTER berechnen


Wissenschaftliche Studien

Frigg et al. (1989): Clinical study on the effect of biotin on skin conditions in dogs. Schweiz Arch Tierheilkd. 131(10):621-5.
Gaschen et al. (2011): Adverse food reactions in dogs and cats. Vet Clin North Am Small Anim Pract. 41(2):361-79.
LeBlanc et al. (2008): Effects of dietary supplementation with fish oil on in vivo production of inflammatory mediators in clinically normal dogs. Am J Vet Res.69(4):486-93.
Meyer und Zentek(2010): Ernährungsbedingte Störungen und Diätetik. In: Zentek J, Meyer H, Hrsg. Ernährung des Hundes. 5. Aufl. Enke. pp. 188-261.
Mitri et al. (2011): Lutein nanocrystals as antioxidant formulation for oral and dermal delivery. Int J Pharm 420(1): 141-6.
Mooney et al. (1998): Evaluation of the effects of omega-3 fatty acid-containing diets on the inflammatory stage of wound healing indogs. Am J Vet Res. 59(7):859-63.
Mori und Beilin (2004): Omega-3 fatty acids and inflammation. Curr Atheroscler Rep. 6(6): 461-7.
Popa et al. (2011): Analysis of epidermal lipids in normal and atopic dogs, before and after administration of an oral omega-6/ omega-3 fatty acid feed supplement. A pilot study. Vet Res Commun. 35(8): 501-9.
Roberts et al. (2009): Lutein and zeaxanthin in eye and skin health. Clin Dermatol. 27(2): 195-201.
Sousa et al. (1988): Dermatosis associated with feeding generic dog food: 13 cases (1981-1982). J Am Vet Med Assoc.192(5):676-80