Fehlernährung und Fütterungsfehler bei Hundekrankheiten

Ist dein Hund krank oder weist er eine Veranlagung für bestimmte Erkrankungen auf? Dann solltest du dir einige Gedanken zu Fehlernährungen, Fütterungsfehlern, einer angepassten Ernährung und Diätfuttermittel machen. Welche Themen du für eine gesunde Energie- und Nährstoffversorgung deines Hundes auf dem Schirm haben solltest, zeigen wir dir in unserer Übersicht.

Inhaltsverzeichnis

Hundekrankheiten durch Fehlernährung

Durch eine angepasste Ernährung und, indem du deinen Hund vor Fehlversorgungen schützt, beugst du diesen Erkrankungen vor:

Ernährungsbedingten Krankheiten vorbeugen

Hund-liegt-auf-Teppich

Die schlechte Nachricht zuerst: Du kannst leider eine Fehlversorgung deines Hundes und viele Hundekrankheiten durch Fütterungsfehler selbst herbeiführen:

Wichtig: Eine individuelle Energiezuteilung ist essentiell, damit dein Hund sein Idealgewicht halten kann und du als verantwortungsvoller Hundehalter ernährungsbedingtem Über- oder Untergewicht vorbeugst.

Hundefutter bei Krankheiten

Du kannst deinen Hund durch ein bedarfsangepasstes Futter vor schädlichen Über- und Unterversorgungen oder anderen Ernährungsfehlern bewahren. Dies kann dabei helfen, ernährungsbedingten Krankheiten vorzubeugen:

Hundeernährung mit funktionalen Inhaltsstoffen unterstützen

Funktionale Zusätze können sich auf die Gesundheit deines Hundes sowie seinen Heilungsverlauf bei bestehenden Beschwerden in bestimmten Bereichen wie Haut, Zähne und Gelenke positiv auswirken:

Was futalis macht: Die individuelle Zusammenstellung der Inhaltsstoffe in unserem Futter, die sich anhand einer tierärztlichen Rationsberechnung nach den genauen Bedarfswerten deines Hundes richtet, beugt ernährungsbedingten Krankheiten vor und schützt ihn vor Nährstoffimbalancen.

Diätfuttermittel

Krankheiten wie Nierenerkrankungen, Pankreasprobleme, Leberinsuffizienz, Herz-Kreislaufstörungen und Tumorerkrankungen benötigen neben einer medikamentösen Therapie eine diätetische Begleitung, um die betroffenen Organe zu entlasten.

Spezielle Diätfuttermittel unterstützen die Genesung deines Hundes und helfen dabei, seine Symptome zu lindern.

Therapiebegleitendes Diätfutter

Um deinem Hund eine optimale Versorgung zu ermöglichen, bieten wir ihm mittels unserer Futterzusammensetzung ein maßgeschneidertes Diätfuttermittel:

Erweitere dein Wissen über die Ernährung von Hunden:

Quellen

Fritsche (2015): The science of fatty acids and inflammation. Adv Nutr. 6(3): 293-301.
Wu et al. (2015): Dietary fatty acid content regulates wound repair and the pathogenesis of osteoarthritis following joint injury. Ann Rheum Dis.74(11): 2076-83.
Iovu et al. (2008): Anti-inflammatory activity of chondroitin sulfate. Osteoarthritis Cartilage. 16 Suppl 3: 14-8.
Navada et al. (2008): Oral malodor reduction from a zinc-containing toothpaste. J Clin Dent. 19(2): 69-73.
Sanderson (2006): Taurine and carnitine in canine cardiomyopathy. Vet Clin North Am Small Anim Pract. 36(6): 1325-43.
Roberts et al. (2009): Lutein and zeaxanthin in eye and skin health. Clin Dermatol. 27(2): 195-201.