Persönliche Beratung: 0341 39 29 879-0 (Mo - Fr von 8 -18 Uhr) Futter deutschlandweit kostenloser Versand
Beagle Header



futalis Ernährungskonzept

Beagle Krankheiten

Es wird vermutet, dass der Ursprung des Beagles bis in das antike Griechenland zurückreicht. Im Laufe der Jahrhunderte gelangte die Rasse dann über Italien und Frankreich bis nach Großbritannien, wo sie als Meutehund zur Federwild- und Hasenjagd gezüchtet wurde. Trotz seiner ausgeprägten Jagdeigenschaften eignet sich der Beagle jedoch eher weniger zum Apportieren. Er ist ein ausgesprochenes Rudeltier und fühlt sich deshalb in der Gesellschaft von anderen Hunden oder vertrauten Menschen am wohlsten. Heutzutage erfreut sich der Beagle aufgrund seines fröhlichen, aufgeweckten und liebevollen Charakters großer Beliebtheit als Familienhund und wird wegen seiner kompakten und robusten Erscheinung auch weiterhin zur Jagd genutzt.

Beagle Futter für rassespezifische Krankheiten  Rezeptur berechnen & bestellenRezeptur berechnen & bestellen

Prädispositionen für ernährungsrelevante Krankheiten

Adipositas

Beinahe ein Viertel aller Hunde leidet an Übergewicht. Das liegt vorwiegend in einer übermäßigen Energieversorgung begründet. Gerade der Beagle ist sogar noch häufiger betroffen, da er stoffwechselbedingt einen um bis zu 15 % niedrigeren Energiebedarf aufweist als andere Hunderassen (Gossellin et al. 2007). Grundsätzlich sollten Beagle deshalb ein Futter mit niedriger Energiedichte erhalten, um nach der Fütterung ordentlich gesättigt zu sein und dennoch das Idealgewicht halten zu können. Aus diesem Grund sollte eine genaue Rationsberechnung durchgeführt werden, um den exakten Nährstoffbedarf des Hundes zu bestimmen und die optimale Futterzusammensetzung und Futtermenge für den jeweiligen Beagle festzulegen.


Bandscheibenerkrankung/Bandscheibenvorfall (chondrodystrophe Rasse)

Durch rassebedingt geschwächte Knorpel neigt das Bandscheibengewebe des Beagles dazu, bereits bei geringer Belastung zu reißen. Der "flüssige" Inhalt quillt hervor und drückt auf das Rückenmark. Je nach Lokalisation und Ausprägung kann dies zu Schmerzen und Nervenausfällen bis hin zu schwerwiegenden Lähmungen führen.

Insbesondere bei Hunden, die zu dieser Erkrankung neigen, sollte darauf geachtet werden, dass kein Übergewicht entsteht, bzw. durch eine Reduktionsdiät bestehendes Übergewicht zu behandeln. Bestimmte Inhaltsstoffe im Futter können vorsorglich das Knorpelgewebe unterstützen und Spätfolgen vorbeugen. So dienen Glukosaminoglykane und Chondroitinsulfat aus Grünlippmuschelextrakt als natürliche Bausteine des Knorpelgewebes (Gosh et al. 1992).


Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose)

Krankheitszeichen wie Haarausfall an Rute, Flanken und Ohren sowie Trägheit, Übergewicht, Unfruchtbarkeit und eine trockene, schuppige Haut sprechen für eine Schilddrüsenunterfunktion (Credille et al. 2001). Selbst Ausfallerscheinungen des Nervensystems können symptomatisch für diese Erkrankung sein.

Der Beagle leidet relativ häufig an der Hypothyreose. Ursache dafür ist meist eine Atrophie des Schilddrüsengewebes, die zu einer verminderten Hormonproduktion führt. Betroffene Tiere werden durch Substitution der Hormone behandelt. Eine bedarfsangepasste Ernährung kann unterstützend auf diesen Heilungsprozess einwirken. Denn zum Erhalt des verbleibenden Gewebes benötigt der Körper des Hundes unterschiedliche Nährstoffe, insbesondere Jod zur Synthese der Schilddrüsenhormone (Triiodthyronin und Thyroxin), welche bedarfsgerecht im Futter des Beagles enthalten sein sollten.


 Maßgeschneidertes Futter für Ihren Beagle erstellen! Jetzt Futter berechnen!Jetzt Futter berechnen!

Weitere Themen über den Beagle



Quellen:

J Vet Pharmacol Ther. 2007 Aug; 30 Suppl 1:1-10. Canine obesity: an overview. Gossellin J, Wren JA, Sunderland SJ.
Matrix. 1992 Apr;12(2):148-155. A comparison of the high buoyant density proteoglycans isolated from the intervertebral discs of chondrodystrophoid and non-chondrodystrophoid dogs. Ghosh P, Melrose J, Cole TC, Taylor T.
J Vet Intern Med. 2001 Nov-Dec;15(6):539-546. The effects of thyroid hormones on the skin of beagle dogs. Credille KM, Slater MR, Moriello KA, Nachreiner RF, Tucker KA, Dunstan RW.