Bayerischer Gebirgsschweißhund

BGS Steckbrief

Bewegungsdrang
Familienhund
Aggressionspotenzial
Jagddrang

Inhaltsverzeichnis

Gebirgsschweißhund: Charakter und Wesen

Um sein bestmögliches Wesen und einen ausgewogenen Charakter zu fördern, solltest du deinen Bayerischen Gebirgsschweißhund fordern und stets eine Arbeit ausrichten lassen:

Erfahre im Video, was futalis für dich tun kann, um die perfekte Futterration zu erstellen

Bayerischer Schweißhund: Erziehung und Temperament

Bayerischer-Gebirgsschweißhund-rennt-durchs-Feld

In der Regel bereitet dir der Bayerische Gebirgsschweißhund während der Erziehung nur wenige Probleme:

Die Fellpflege eines Bayerischen Gebirgsschweißhundes erfordert keine Mühe, weil du das kurze Fell lediglich ein- bis zweimal in der Woche bürsten solltest.

Bayerische Gebirgsschweißhunde: Jagd- oder Familienhunde?

Welpen vom „Klub für Bayerische Gebirgsschweißhunde“ werden ausschließlich an Jäger abgegeben, die als Schweißhundeführer tätig sind:

Geschichte und Herkunft

Wie alle Leit- und Schweißhunde stammt der Bayerische Gebirgsschweißhund von den Urjagdhunden, den Bracken, ab. Die Rasse entstand Ende des 19. Jahrhunderts, da sich der Hannoversche Schweißhund als zu schwer für die Arbeit in bergigem Gelände erwies. Aus diesem Grund kreuzte der Baron Karg-Bebenburg die rote Gebirgsbracke ein, um einen besonders beweglichen Hund zu kreieren. 

Im Laufe der Zeit verdrängte der Bayerische Gebirgsschweißhund die anderen Rassen aus den Bergrevieren und wurde zum klassischen Begleiter der Förster und Berufsjäger. Im Jahr 1912 wurde der „Klub für Bayerische Gebirgsschweißhunde“ in München gegründet, dem bis dato einzigen anerkannten Zuchtverein dieser Rasse.

Welpen

Bayerischer-Gebirgsschweißhund-Welpe-liegt-auf-Sofa
Bayerischer-Gebirgsschweißhund-Welpe-liegt-im-Gras

Rassemerkmale des Bayerischen Gebirgsschweißhundes

Bayerischer-Gebirgsschweißhund-liegt-auf-Gras

Die FCI (Fédération Cynologique Internationale), der größte kynologische Dachverband weltweit, führt den Bayerischen Gebirgsschweißhund in der Gruppe 6 „Laufhunde und Schweißhunde“ und darin in der Sektion 2 „Schweißhunde“. Den folgenden Rassestandard gibt sie vor:

Krankheiten

Aufgrund der strengen Zuchtkriterien und vielen Leistungsprüfungen können bei Bayerischen Gebirgsschweißhunden nur wenige Hundekrankheiten und Erbkrankheiten in Erscheinung treten.

Bayerische Gebirgsschweißhunde können an einer erblich bedingten Inkongruenz der Hüftgelenke leiden. Die Hüftgelenkspfanne ist so stark abgeflacht, dass der Hüftkopf des Tieres zu beweglich ist. Verstärkt wird dieses Problem dadurch, dass sich die Haltebänder erweichen. Die Konsequenzen sind:

Die Gelenke deines Bayerischen Gebirgsschweißhundes haben eine abnorme Bewegung, sodass er instabil läuft.

Die betroffenen Hunde tun sich schwer damit, aufzustehen und über eine gewisse Zeit hinweg zu laufen.

Im Verlauf der Erkrankung entstehen schmerzhafte Arthrosen im Gelenk.

Da bereits junge Bayerische Gebirgsschweißhunde an einer HD leiden können, solltest du auf eine gute Ernährung achten. Was du in der Wachstumsphase nicht in die richtige Richtung lenkst, kann schwerwiegende Folgen für deinen Hund nach sich ziehen. Reichere sein Futter daher am besten mit gelenkunterstützenden Inhaltsstoffen an und lass ihn nicht übergewichtig werden.

Bayerischen Gebirgsschweißhund kaufen

Willst du dir einen treuen Begleiter für die Jagdarbeit an die Seite stellen und hast ein Auge auf einen Bayerischen Gebirgsschweißhund geworfen, solltest du dir über einige Dinge im Klaren sein.

Vor der Hundeanschaffung

Mache dir vor der Anschaffung eines Bayerischen Gebirgsschweißhundes mit deiner Familie über folgende Fragen Gedanken:

Züchter

Bayerischer-Gebirgsschweißhund-mit-intelligentem-Blick

Hunderassen, welche die FCI anerkannt hat und über einen Verein des VDH gezüchtet werden, müssen zahlreiche Voraussetzungen für die Zucht mitbringen. Der „Klub für Bayerische Gebirgsschweißhunde“ überwacht in Deutschland, dass Züchter diese Regeln erfüllen:

Manchmal kannst du auch bereits ausgewachsene Hunde bei dir aufnehmen. Zuchtvereine oder Tierheime vermitteln gelegentlich, wenn auch selten, einen Bayerischen Gebirgsschweißhund in Not. Frage einfach bei deinem örtlichen Tierheim oder bei ansässigen Jägern und Förstern nach.

Was kostet ein Bayerischer Gebirgsschweißhund?

Der Preis für einen Bayerischen Gebirgsschweißhund von einem seriösen Züchter mit Papieren beläuft sich auf ca. 1500 bis 2000 €.

Das könnte dich auch interessieren

In unserer kostenlosen Welpenfibel haben wir für dich alle wichtigen Informationen zusammengetragen, damit dir eine reibungslose Hundehaltung gelingt.

Dein Bayerischer Gebirgsschweißhund benötigt viel Energie für die Jagdarbeit. Ein an seine einzigartigen Bedürfnisse angepasstes Futter ist daher Pflicht.

Suchst du nach einer informativen Seite, die dir eine Übersicht aller Hunderassen ermöglicht, solltest du einen Blick auf unsere Überblicksseite wagen.

In unserer kostenlosen Welpenfibel haben wir für dich alle wichtigen Informationen zusammengetragen, damit dir eine reibungslose Hundehaltung gelingt.

Dein Bayerischer Gebirgsschweißhund benötigt viel Energie für die Jagdarbeit. Ein an seine einzigartigen Bedürfnisse angepasstes Futter ist daher Pflicht.

Suchst du nach einer informativen Seite, die dir eine Übersicht aller Hunderassen ermöglicht, solltest du einen Blick auf unsere Überblicksseite wagen.

Entdecke weitere Hunderassen

Quellen

Can Vet J. 1995 Aug; 36(8): 494–502. The pathogenesis and diagnosis of canine hip dysplasia: a review. Fries CL, Remedios AM.

J Small Anim Pract. 2011 Apr;52(4):182-9. doi: 10.1111/j.1748-5827.2011.01049.x. Treatment of hip dysplasia. Anderson A.